Umbau der Strecke Orangerie - Rondell

550 Meter Radweg für eine Million Euro

Kassel. Das wird wohl das teuerste Stück Radweg in Kassel: Die 550 Meter des R 1 zwischen Orangerie und Rondell sollen für knapp eine Million Euro ausgebaut werden. Noch im Oktober sollen die Bauarbeiten beginnen.

Die Kosten von 989 500 Euro teilen sich die Stadt Kassel und das Land Hessen, das mit 525 000 Euro mehr als die Hälfte übernimmt. Das Geld bekommt die Stadt im Gegenzug dafür, dass sie den Hessentag ausrichtet.

Umgerechnet kostet jeder Meter des neuen Radwegs 1800 Euro. Ein durchschnittlicher Radweg ohne besondere Erschwernisse beim Bau kostet nach Angaben des Straßenverkehrs- und Tiefbauamts rund 250 Euro pro Meter.

Der neue Weg zwischen Orangerie und Rondell soll künftig asphaltiert und durchgängig 2,50 Meter breit sein. Die Bauarbeiten in dem Teilstück des Fernradwegs R 1 seien sehr aufwendig, sagte Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) auf Anfrage.

Im 250 Meter langen Abschnitt zwischen Orangerie und Drahtbrücke werde ein zusätzlicher, separater Weg für den Radverkehr angelegt. Auch der Fußweg werde dafür versetzt. „Dort bauen wir schon zwei Wege nebeneinander, also quasi die doppelte Strecke.“ Der bislang geschotterte Bereich unterhalb des Regierungspräsidiums, der ebenfalls auf 2,50 Meter verbreitert werden soll, befindet sich direkt im Uferbereich. Deshalb seien besondere Gründungsarbeiten nötig, erklärt Nolda, zudem müsse der Weg hochwasserfest sein. Auch die Verbreiterung des Holzstegs um das Rondell und die neue hölzerne Brücke über die „Kleine Fulda“ verursachten einen hohen Aufwand.

Der R 1 im weiteren Verlauf zwischen Wolfsanger bis zur Stadtgrenze flussabwärts soll ebenfalls saniert werden. Für diese 5,1 Kilometer Radweg sind 1,6 Mio. Euro kalkuliert. Sie sollen laut Nolda ab 2014 in den Etat eingestellt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.