44-Jähriger soll Schaden von bis zu 6000 Euro verursacht haben

Mitarbeiter bestahl seine Firma - Schaden beträgt bis zu 6000 Euro

Kassel. Vermutlich um sich etwas dazu zu verdienen, soll ein 44-Jähriger seinen Arbeitgeber über mehr als ein halbes Jahr immer wieder bestohlen haben. Am Montagnachmittag wurde der Mann in der Firma vorläufig festgenommen.

Das sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch.

Offenbar habe der 44-Jährige vor etwa einem halben Jahr angefangen, Dinge aus einem Schrottcontainer an sich zu nehmen. Darin seien Autoersatzteile, Autozubehör und andere Gegenstände mit Beschädigungen gelagert worden. Vor einigen Monaten habe der Mann schließlich den Schlüssel für ein Lagertor in seinen Besitz gebracht.

Mitarbeitern der Firma sei aufgefallen, wie in den vergangenen Monaten immer wieder Gegenstände aus dem Lager auf unerklärliche Weise verschwunden seien, darunter: Autobatterien, Pkw-Ersatzteile, entsprechendes Zubehör, Werkzeug und Werkzeugkisten sowie Gitterboxen und Euro-Paletten. Einbruchsspuren seien jedoch nie entdeckt worden.

Überführt worden sei der untreue Mitarbeiter schließlich am 1. Weihnachtsfeiertag. Mit einer Videokamera sei sein letzter Diebstahl aufgezeichnet worden.

Daraufhin habe die Kasseler Firma Anzeige gegen den 44-Jährigen erstattet, der bereits seit fast 20 Jahren in den Diensten seines Arbeitgebers gestanden habe, sagte Jungnitsch. Gegenüber den Beamten der Kasseler Kripo habe der Mann die Diebstähle gestanden. Später habe der Mann seine heimische Garage gezeigt, in der er das Diebesgut gelagert habe. Einige Gegenstände habe er bereits über das Internet verkauft.

Bei all den Taten sei ein Schaden von etwa 5000 bis 6000 Euro entstanden. Wie hoch der Schaden tatsächlich ist, muss eine Inventur klären. Dabei kann der 44-Jährige allerdings nicht mehr helfen. Ihm sei fristlos gekündigt worden. Zudem erwarte ihn ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls. (clm)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.