Behörde legt Standorte zusammen

450 Mitarbeiter des Regierungspräsidiums beziehen Neubau

+
Eine von 450: Karina Sagert vom RP arbeitet für die IT-Abteilung. Sie zieht in den Neubau.

Mitte. Das neue Büro- und Geschäftshaus an der Mauerstraße/ Ecke Kurt-Schumacher-Straße ist bezugsfertig. Seit dieser Woche läuft der Umzug von 450 Mitarbeitern des Kasseler Regierungspräsidiums (RP), die zukünftig in dem Domizil in der Innenstadt arbeiten werden.

Wegen des Umzugs sind einige Abteilungen der Behörde in den nächsten zwei Wochen nur eingeschränkt erreichbar. Im Erdgeschoss sollen unter anderem eine Rewe-Markt und ein Bäcker einziehen.

40 Mio. Euro hat die OFB-Projektentwicklung, eine Immobiliengruppe der Hessischen Landesbank, in das Bauvorhaben investiert. 14 200 Quadratmeter Platz bietet der Neubau. Im Untergeschoss gibt es eine Tiefgarage.

Der Umzug des RP lief gestern auf Hochtouren. Allerdings hatten die Mitarbeiter ihre Mühen, die unzähligen Kisten und das Mobiliar in den fünf Geschossen zu verteilen. Der Grund: Die meisten der Fahrstühle waren noch nicht funktionsfähig, was viel Kraft und Schweiß abverlangte.

Doch die Mitarbeiter können sich auf ihren neuen Arbeitsplatz freuen. Zwei Innenhöfe und großzügige Glasfronten sorgen für viel Licht im Inneren. Eine Kantine gibt es nicht, wegen der Nähe zur Innenstadt gibt es für die Mitarbeiter aber genug Möglichkeiten, sich zu versorgen. Vom Umzug betroffen sind die Außenstandorte des RP, die bislang im Colonia-Hochhaus (Rathaus-Kreuzung), dem EAM-Hochhaus (Treppenstraße) und dem Hansa-Haus (Kurt-Schumacher-Straße) untergebracht sind. Dazu zählen die Beihilfestelle des Landes, die Zentrale Bußgeldstelle, der Bereich Einbürgerung und der Bereich Apostillen/ Beglaubigungen. Die RP-Zentrale am Steinweg, wo auch der Regierungspräsident seinen Sitz hat, wird weiter Hauptstandort bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.