Kurierfahrer soll rote Ampel ignoriert haben

Nach Unfall mit Radfahrer in Kassel: 81-Jährige gestorben

+
Rote Ampel laut Polizei ignoriert: Eine Rentnerin wurde von einem Kurierfahrer in der Kasseler Innenstadt angefahren.

Eine Fußgängerin war vergangene Woche von einem Radfahrer in der Kasseler Fünffensterstraße angefahren worden. Am Dienstag erlag die 81-Jährige ihren Verletzungen.

Der Artikel wurde am 9. Oktober um 22 Uhr aktualisiert: Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Zum folgenschweren Zusammenstoß zwischen der Passantin und dem Radfahrer war es am Montag, 1. Oktober, gegen 12.40 Uhr gekommen, als der Radfahrer vom Ständeplatz kommend in Richtung Rathauskreuzung unterwegs war. 

Der 25-jährige Kurierfahrer auf dem Rad missachtete nach Zeugenaussagen eine rote Ampel und fuhr die Frau auf dem Fußgängerüberweg an der Einmündung zur Straße Neue Fahrt an. Die alte Frau hatte als Fußgängerin grün. Der Zusammenstoß erfolgte auf der Fahrbahn, die die Frau überquerte.

Auch Radfahrer wurde bei Unfall in Kassel verletzt

Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der junge Mann wurde ambulant vom Rettungsdienst noch am Unfallort medizinisch versorgt. Eine weitere Behandlung in einem Krankenhaus war nicht nötig. 

Der gesamte Straßenabschnitt musste bis 14.45 Uhr gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Straßenbahnen fuhren aber wie gewohnt.

Karte: Hier passierte der schwere Fahrrad-Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.