58-Jähriger aus Helmstedt fuhr auffällig

Polizei stoppt Mann mit gefälschtem Führerschein auf der A7 bei Kassel

Kassel. Die Autobahnpolizei hat am Donnerstagnachmittag auf der A 7 einen 58-Jährigen mit einem gefälschten Führerschein erwischt. Dumm, dass der "Lappen" einen Tippfehler hatte.

Ein dauerhaft auf dem mittleren Fahrstreifen fahrendes Auto erregte am Donnerstagnachmittag die Aufmerksamkeit einer Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Baunatal, die auf der A 7 eigentlich Ausschau nach Temposündern gehalten hatten.

Als sie den Fahrer an der Abfahrt Kassel-Nord von der Autobahn winkten, legte der Mann ihnen einen spanischen Führerschein vor. Dabei entlarvte die falsche Schreibweise seines Geburtsortes Braunschweig mit „c“ am Ende den Führerschein rasch als Fälschung.

Auch sonst schien den Beamten bei dem vorgelegten Dokument und den zur Bestätigung der Echtheit vom 58-jährigen aus dem Kreis Helmstedt in Niedersachsen hervorgeholten „Zertifikaten“ einiges im Argen zu sein. Der 58-Jährige muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Mehr als zehn Jahre kein Führerschein

Bei den weiteren Ermittlungen über die für den 58-Jährigen zuständige Führerscheinstelle stellte sich heraus, dass er bereits seit mehr als zehn Jahren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Zudem wurde ihm mittlerweile sogar das Führen sämtlicher Fahrzeuge – sogar führerscheinfreier wie Fahrräder – untersagt, da er schon zweimal mit mehr als zwei Promille beim Radfahren angehalten wurde.

Zuletzt war der Mann zumindest nüchtern unterwegs. Ein Atemalkoholtest beim ihm ergab 0,0 Promille. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.