Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall

Kassel. Ein alkoholisierter Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen zwei an der Friedrich-Ebert-Straße geparkte Fahrzeuge beschädigt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von insgesamt 13 000 Euro.

Laut Polizei hatten Passanten gegen 5.30 die Unfallflucht beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Zeugen hatten ein schwarzes Auto bemerkt, das beim Abbiegen von der Westendstraße auf die Friedrich-Ebert-Straße mit einem dort geparkten grauen Peugeot 406 zusammenstieß. Aufgrund der Wucht des Zusammenpralls wurde der Peugeot noch gegen einen ebenfalls dort geparkten schwarzen Opel Zafira geschoben.

Ein 67-jähriger Taxifahrer hatte sich das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs gemerkt. Die Polizei überprüfte dank dieses Hinweises die Halteranschrift und konnte einen 34-jährigen Kasseler als Unfallverursacher ermitteln. Da der laut Polizei erkennbar alkoholisiert war, wurden eine Blutentnahme vorgenommen und der Führerschein sichergestellt. Der 34-Jährige muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Die Polizeibeamten schätzen den Gesamtschaden auf mindestens 13 000 Euro. Allein am geparkten Peugeot gehen die Beamten von 6000 Euro Schaden aus. Die Beschädigungen am ebenfalls geparkten Zafira beziffern sie mit 2000 Euro. (abe)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.