Erhebliche Behinderungen stadteinwärts erwartet

Altmarkt: Ab Dienstag wird auch die Brüderstraße zum Engpass

Kassel. Ab Dienstag drohen rund um den Altmarkt sogar aus zwei Richtungen Staus. Weil die Brüderstraße stadteinwärts zur Baustelle wird, geht es hier nur noch einspurig voran.

Über mehrere Wochen gab es am Altmarkt nur Staus in eine Richtung. Wer vom Steinweg über die Brüderstraße stadtauswärts wollte, musste je nach Tageszeit mit teilweise längeren Wartezeiten rechnen. Insbesondere im Feierabendverkehr hat diese Baustelle genervt.

Die zusätzliche Baustelle hat zur Folge, dass auch die Zufahrten nur noch eingeschränkt möglich sind. Von der Fuldabrücke halbiert sich die Kapazität auf dem Linksabbieger. Hier gibt es dann nur noch eine Spur. Diese Situation gab es bereits in einer früheren Bauphase. Damals stauten sich die Autos teilweise bis zum Platz der Deutschen Einheit (Großer Kreisel).

Ähnlich ist die Situation aus Richtung Katzensprung / Weserstraße. Hier fällt ebenfalls eine Fahrspur weg. Wenn morgens im Berufsverkehr viele Menschen in die Stadt wollen, ist hier mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Bis zum Jahresende wird die Altmarktkreuzung (Baujahr 1957) in mehreren Abschnitten komplett erneuert. Neben Fußgängerüberwegen, die die Unterführungen ersetzen, gehört dazu auch eine moderne Ampeltechnik. Sämtliche Kanalrohre sowie die Leitungen werden erneuert. Der Umbau der Kreuzung kostet 4,2 Millionen Euro und wird zu 80 Prozent vom Land Hessen finanziert. Den Rest muss die Stadt zahlen.

Solange am Altmarkt noch gebaut wird, sollten Autofahrer die Kreuzung nach Möglichkeit meiden. Die Stadt verweist darauf, dass die Innenstadt auch durch sieben Straßenbahnlinien, vier Regiotramlinien und 14 Buslinien sehr gut erschlossen ist. Der öffentliche Nahverkehr ist durch die Bauarbeiten am Altmarkt nicht behindert.

Alle Geschäfte in der Innenstadt sowie die Tiefgaragen seien trotz der Baustelle gut erreichbar.

Kartenansicht: Brüderstraße in Kassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.