Vereine sammeln Spenden

Altstadt zum Anfassen: Bronzemodell auf dem Friedrichsplatz geplant

+
Vielerorts bereits fester Bestandteil des Stadtbildes: Wie hier in Erfurt gibt es in vielen Städten Bronzemodelle, die die jeweilige Altstadt darstellen. In Kassel soll ein vergleichbares Modell aufgestellt werden.

Kassel. Die zerstörte Kasseler Altstadt soll wieder aufgebaut werden: Allerdings nur im Miniaturformat als Bronzemodell.

Dieses Modell soll auf dem Friedrichsplatz stehen, wo es vor allem blinden und sehbehinderten Menschen einen tastbaren Eindruck der im Zweiten Weltkrieg untergegangenen Altstadt vermitteln soll. Aber auch für Sehende soll das Modell ein Hingucker werden. Noch vor der Museumsnacht 2018 ist die Aufstellung geplant.

Doch noch ist es nicht soweit. Für die Realisierung sammeln der Verein der Gäste- und Museumsführer Kassel und der Verein Freunde des Stadtmuseums Spenden. Insgesamt werden 20 000 Euro benötigt.

Mit der Stadt Kassel wurde bereits der Standort am Rande des Friedrichsplatz abgestimmt. Der Bronzekoloss soll am westlichen Zugang zum Platz, unweit des Cafés Nenninger platziert werden.

„Wir planen ein Modell in der Größe von zwei mal zwei Meter“, sagt Claudia Panetta-Möller vom Verein der Gäste- und Museumsführer. Ihr Verein hatte die Initiative ins Rollen gebracht. Denn auch in vielen anderen Städten gibt es bereits vergleichbare Bronzemodelle, die beispielsweise in Stadtführungen eingebunden werden können oder als Treffpunkt für touristische Gruppen dienen.

Damit die Altstadt aus Bronze auch von Rollstuhlfahrern ertastet werden kann, soll sie in einer Höhe von 80 Zentimetern auf einem massiven Sockel montiert werden.

Um Spenden zu sammeln, findet am Samstag, 18. November, ein Aktionstag mit Stadtführungen statt. Die 45-minütigen Führungen sind allesamt kostenlos, es wird aber um Spenden für das Bronzemodell gebeten.

Spendenkonto für Modell: Freunde des Stadtmuseums e.V., Kasseler Sparkasse, IBAN: DE 33 5205 0353 0000 0001 23 Verwendungszweck: „Bronzemodell“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.