Quote im Agenturbezirk Kassel unverändert

Arbeitsmarkt in Nordhessen weiter entspannt

+

Der nordhessische Arbeitsmarkt ist auch im Mai stabil geblieben. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Jobsuchenden geringfügig auf 15 009 gestiegen.

Wie die Agentur für Arbeit Kassel mitteilte, sind das 260 Menschen mehr als im April. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk, zu dem Stadt und Landkreis Kassel sowie der Werra-Meißner-Kreis gehören, bleibt aber gegenüber dem Vormonat unverändert bei 5,2 Prozent.

„Unterm Strich stimmen die aktuellen Zahlen durchaus zufrieden. Die niedrige Arbeitslosigkeit setzt sich nahtlos in der Region fort“, kommentierte Agenturchef Detlef Hesse die aktuellen Zahlen. Allerdings sei bei genauerem Hinsehen schon festzustellen, dass die bisherige Dynamik nachgelassen habe. Hesse macht das am Rückgang im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) fest. Er falle wesentlich schwächer als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre aus. 

Im Hartz-IV-Bereich (Rechtskreis SGB II) sowie generell für Frauen und Ausländer seien leichte Anstiege zu beobachten. „Das könnten erste Hinweise darauf sein, dass der Abbau der Arbeitslosigkeit künftig an Tempo verlieren wird oder auch tendenziell stagniert“, so Hesse. Die große Kehrtwende sei dennoch vorläufig nicht zu befürchten. „Eher ein Abflauen der bisherigen sehr positiven Entwicklung.“

Der Bestand an offenen Stellen bleibt mit aktuell 4192 Offerten nach wie vor auf hohem Niveau. Das belege den ungebrochenen Fachkräftebedarf der heimischen Wirtschaft, betonte Hesse. Zwar seien die Neumeldungen gegenüber Vormonat und Vorjahr um fast 17 Prozent zurückgegangen. Insgesamt sei der Bestand im Agenturbezirk Kassel aber gewachsen – entgegen dem hessenweiten Trend. „Die erfolgreiche Besetzung dieser Stellen muss über individuelle Qualifizierung in enger Kooperation mit Bewerber und Arbeitgeber weiter vorangetrieben werden“, sagte Hesse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.