Verfolgungsjagd

Autofahrer flüchtete in Nordstadt vor Polizei und überfährt beinahe Frau

Kassel. Ein 35-Jähriger aus Kassel flüchtete am Montag mit seinem hochmotorisierten BMW, als ihn die Polizei stoppen wollte.

Gegen 11.15 Uhr wollten die Beamten das Auto auf der Wolfhager Straße in Rothenditmold kontrollieren. Mit Blaulicht und eingeschaltetem Stopp-Hinweis verfolgten sie ihn zunächst bis zum Holländischen Platz – doch an der Kurt-Wolters-Straße gab der Fahrer Gas und raste davon.

Über die Mönchebergstraße setzte sich die Verfolgung über Moritz- und Gottschalkstraße fort. Auf der Ludwigstraße überfuhr der Mann beinahe eine Fußgängerin.

Anschließend raste der BMW zur Holländischen Straße, fuhr dort stadtauswärts und ignorierte zwei rote Ampeln, eher der Wagen mit einem an der Einmündung zur Eisenschmiede stehenden Auto zusammenstieß. Dort nahm ihn die Polizei fest.

Ohne Führerschein unterwegs

Auf der Dienststelle erhärtete sich der Verdacht, dass der 35-Jährige, der bereits in der Vergangenheit wegen Drogendelikten aufgefallen ist, berauscht unterwegs war. Nach einer Urinprobe schloss sich die Entnahme einer Blutprobe an. Da der Mann zudem ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, kommt ein weiteres Strafverfahren hinzu.

Die Ermittler bitten nun die durch die waghalsige Fahrt gefährdete Frau und möglicherweise weitere Zeugen oder Betroffene sich unter Tel. 05 61 / 91 00 zu melden. (ius)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.