Bekannte Gesichter aus nahezu allen Kasseler Bars

Wettstreit um die besten Cocktail-Ideen: Barkeeper aus der Region im Trainingslager

+
Mixen vor kundiger Jury: Egor Dudenko von der Bar Seibert serviert seine Kreation „House over the Sky“ den Juroren Sven Wolf, Sven Goller und Bastian Drews (am Tresen von links).   Schachtschneider

Kassel. Die Barkultur lebt, und das nicht nur in den großen Metropolen: Zu einem Trainigslager für Bartender waren über 40 Cocktail-Fachkräfte in die Kasseler Bar Seibert gekommen.

Sie wollten ihre Mixkünste mithilfe von Größen der Szene perfektionieren. Verblüfft von der großen Resonanz auf den Barkeeper-Wettstreit zeigte sich Heiko Nebe, örtlicher Repräsentant vom veranstaltenden Spirituosen-Riesen Diageo: „Das zeigt, weches Potenzial in Kassel steckt.“ In Hannover etwa waren laut Diageo weniger, in ganz Berlin gerade einmal doppelt so viele Teilnehmer gekommen.

Bekannte Gesichter aus nahezu allen Kasseler Bars drängten sich um den Tresen von Marc Seibert und verfolgten mit kritischem Kennerblick jede kleine Geste desjenigen, der da gerade seine Drink-Kreation präsentierte. Schließich ging es für zehn ausgeloste Teilnehmer auch um höhere Weihen: Wer am meisten mit einem spontan kreierten Cocktail punktete, der auf Zeit und mit teilweise vorgegebenen Zutaten herzustellen war, der konnte gesetzter deutscher Halbfinalist werden bei der „World Class Competition“, dem größten weltweiten Bartender-Wettbewerb.

Diesen Platz holte sich am Ende Yannick Bertram, Barchef im Northeimer Hotel Freigeist. Wie alle Teilnehmer hatte der 26-jährige eine Wundertüte mit drei Zutaten erhalten, von denen mindestens eine zu verwenden war. Bertram fand Clementinen, Chilischoten und Cashew-Mus und verwendete beherzt alles davon für seinen Cocktail „Storm by the Sea“ auf Whisky-Basis, der außerdem noch Limettensaft, Eiweiß und Rosmarin enthielt.

Sein Drink machte das Rennen: Yannick Bertram (26), Barchef im Northeimer Hotel Freigeist. Foto:  Privat

Die Jury, bestehend aus dem Bundessieger 2017 Sven Goller aus Bamberg, dem Kasseler Sternekoch Sven Wolf (Voit) und dem Hamburger Bar-Profi Bastian Drews, schnupperte stirnrunzelnd, schlürfte, stellte Fragen und bewertete jede der Drink-Kreationen detailliert. Es wurde deutlich: Beim ambitionierten Bartending geht es um weit mehr als bloßes Kombinieren von Alkoholika, Säften und weiteren Zutaten. Sven Goller nannte „Handwerk, Ideen, Aromen und Stressfestigkeit“ als wichtigstes Rüstzeug für Mix-Künstler, die auf hohem Niveau auf sich aufmerksam machen wollen.

Jasmintee, Birne, Gin: Das inspirierte Matthias S. C. Wang vom Hemingway Club für seinen „Pear Gin“ aus dem Schälchen.

Vor allem das Handwerkliche ist nicht zu unterschätzen und durchaus mit den Maßstäben der Spitzenküche vergleichbar. Wie beim Anbraten von Ananas Röstnoten durch die Maillard-Reaktion entstehen, wie aus Aromazutaten Infusionen gezogen, Espumas geschäumt und Sirups bereitet werden, wie man mittels Zucker aus Zitrusschalen Öl extrahiert und als „Oleo Saccharum“ in Drinks verwendet – all das will gelernt sein und war bei dem Bar-Wettstreit auch ganz praktisch zu verfolgen, als sich die Teilnehmer in einer Art Vorbereitungsküche auf ihre Auftritte vorbereiteten.

Der hat’s in sich: Sascha Cengiz von der Caricatura Bar mit seinem würzigen „Würzli“.

Bei denen zeigte sich dann auch, dass hinter dem Cocktailgenuss ganz unterschiedliche Persönlichkeiten stehen. Ob Rampensau oder zurückhaltender Geschmacks-Virtuose: Nicht alles, was das Bar-Erlebnis ausmacht, lässt sich in Bewertungspunkte fassen.

Cocktailrezept: Bees & Trees

Bees & Trees

Auch hinter der Bar gehören Ökologie und nachhaltiges Arbeiten zu den angesagten Themen. Bartender Sven Goller, der 2017 als Deutschlandsieger zum Weltfinale nach Mexiko fliegen durfte, hatte dort unter dem Leitmotiv „Streuobstwiese“ eine köstliche Cocktail-Kreation mit ökologischem Ansatz vorgestellt.

Aus Apfelresten, die am Bartresen anfallen, hat Goller selbst einen Apfelessig vergoren. Auch die Apfelkerne nutzt er, weil sie geröstet „ein nettes Mandelaroma“ entfalten. Neben regionalen Äpfeln nutzt Goller für seinen „Bees & Trees“ außerdem selbst gesammelten Löwenzahn.

Hier das Rezept für den Cocktail, der mit seinen Zutaten auch wunderbar zu Nordhessen passt: 

Zutaten

5 cl Johnnie Walker Gold Label Reserve Whisky 0,75 cl naturtrüber Apfelessig 3 cl naturtrüber Apfelsaft 1,5 cl Blütenhonig, mit Löwen- zahnblüten aromatisiert 4 geröstete Apfelkerne 1 zerstößelte Zwetschge

Dekoration: 1 gedörrte Apfelscheibe; 10 Tropfen Löwenzahntinktur. Dafür 10 g Löwenzahnblätter sammeln und anschließend in einem Einmachglas in 100 ml Ketel One Vodka für zehn Tage ziehen lassen.

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen mit Eis in einen Shaker geben und kräftig shaken. Den Drink durch ein Barsieb fein in ein Glas abseihen. Mit der Apfelscheibe dekorieren und mit der Löwenzahntinktur beträufeln.

Barkeeper in Kassel im Wettstreit um die beste Cocktail-Kreation

Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertSorenFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertSorenFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertSorenFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertEgorFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertEgorFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertSaschaFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertSaschaFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertVitoFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertVitoFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider
Kasseler Barkeeper-Challenge in der Bar SeibertVitoFoto: Schachtschneider
 © Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.