Auf Humboldtstraße und Terrasse

Neue Versorgungsleitungen: Bauarbeiten dauern länger

Große Baustelle: In der Humboldtstraße und der Terrasse (im Hintergrund) werden seit April dieses Jahres Leitungen für Gas, Strom, Wasser und Nachrichtenübertragung erneuert. Foto:  Heise-Thonicke

Mitte. Die Anwohner der Terrasse und der Humboldtstraße müssen derzeit tapfer sein. Seit rund sechs Monaten arbeiten hier die Städtischen Werke an der Erneuerung der Versorgungsleitungen für Gas, Strom und Wasser.

In einem Schreiben der Werke habe es geheißen, dass die Bauarbeiten sechs bis acht Wochen dauern würden, klagt eine Anwohnerin:  „Seit Baubeginn Ende April leben wir nunmehr rund sechs Monate mit diesen nicht unerheblichen Beeinträchtigungen – in Form von Lärm, keinerlei Durchkommen vom und zum Haus und zur Garage und so weiter.“

Diese Information habe sich auf den ersten Bauabschnitt bezogen, erläutert Werke-Sprecher Ingo Pijanka. Allerdings habe sich dieser leider unvorhersehbar in die Länge gezogen. So habe sich beim Öffnen der Fahrbahndecke und Gehwege gezeigt, dass sich darunter Sandstein befindet. Aus diesem Grund habe die Baufirma Spezialwerkzeuge benötigt, die erst bestellt werden mussten. Zudem habe man mit Lieferproblemen beim Material für die neuen Leitungen zu kämpfen gehabt. Deshalb habe man bereits mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen, als der erste längst hätte fertig sein sollen. Die Bauarbeiten seien umfänglicher geworden als geplant.

Pijanka: „Uns ist klar, dass das für die Anwohner eine große Belastung ist. Wir können dafür nur um Entschuldigung bitten.“ Der Bauleiter sei vor Ort jedoch ständig ansprechbar gewesen und habe die Anwohner informiert. Auch habe man darauf verzichtet, die Straßen zeitweise voll zu sperren und vielmehr darauf geachtet, dass stets genügend Parkplätze vorhanden seien.

Abschluss im Frühjahr

Pijanka kündigte an, dass das Baufeld zur Winterpause so gut es geht geräumt werde. Voraussichtlich im Frühjahr sollen dann alle restlichen Bauarbeiten abgeschlossen werden. (hei)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.