Trotzdem Wartezeiten für Autofahrer

Baustelle: Am Altmarkt läuft es besser als befürchtet

Kassel. Befürchtetes Chaos an der Baustelle Altmarkt hat es nicht gegeben. Am ersten Arbeitstag nach den Ferien war im Berufsverkehr zwar viel los, längere Staus gab es aber nicht.

Diese Beobachtung der HNA, die mit mehreren Reportern vor Ort war, bestätigte auch die Polizei. Es habe keine besonderen Vorkommnisse gegeben.

Das ist eine erfreuliche Nachricht, denn die Gefahr für Staus ist weiterhin gegeben. An der Brüderstraße wird im Einmündungsbereich zur Altmarktkreuzung gearbeitet. Weil hier jeweils eine Fahrspur pro Richtung wegfällt, wird es von der Weserstraße und der Leipziger Straße bis zum Kreisel enger als sonst. Auf Wartezeiten musste man sich am Montag nach den Ferien auch aus Richtung Katzensprung/Weserstraße einstellen.

Aktuelle Eindrücke von der Verkehrslage finden Sie auf Kassel Live

Unter dem Strich waren die Verkehrsplaner bei der Stadt Kassel aber mit dem ersten Härtetest nach den Ferien zufrieden. Bereits bei früheren Bauabschnitten an der Altmarktkreuzung habe man festgestellt, dass sich die Autofahrer schnell auf die neue Situation einstellen. Wer den Altmarkt ohne größeren Aufwand umfahren könne, mache das auch.

Die Baustelle wurde bereits am Dienstag nach Ostern eingerichtet. Es gab deshalb eine knappe Woche Zeit, sich in den verkehrsärmeren Ferien auf den Engpass einzustellen.

In den nächsten Monaten bis zum Ende der Sommerferien wird es an der Brüderstraße weiter zu Behinderungen kommen. Bis Ende April sollen die Arbeiten an der Fahrbahninsel in der Mitte der Straße abgeschlossen sein. Dann ist der Rechtsabbieger von der Brüderstraße zu Fuldabrücke an der Reihe. In den Sommerferien wird dieser Bereich dann asphaltiert. Mit dem Einbau der neuen Ampelanlage im September geht es dann auf die Zielgerade. Ende des Jahres soll der 4,2 Millionen Euro teure Umbau der Kreuzung abgeschlossen sein.

Archiv-Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.