Mieter sollten sich über ihre Pflichten informieren 

Bei Glatteis: Streusalz nur im Ausnahmefall verwenden

Kassel. Wenn der Winter erst einmal da ist, kommen die Fragen zum Streuen zwangsläufig auf. Wir beantworten sie.

Wann müssen Gehwege gestreut werden?

Grundstückseigentümer müssen Gehwege an Werktagen von 7 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von acht bis 20 Uhr von Schnee freischieben und bei Schnee- und Eisglätte abstreuen.

Wer ist verantwortlich für den Streudienst?

Grundsätzlich ist der Eigentümer eines Grundstückes verantwortlich. Er kann auch die Mieter oder eine Firma beauftragen. Mieter sollten sich bei ihrem Vermieter informieren, wie die Räum- und Streupflicht bei ihnen geregelt ist.

Womit sollte gestreut werden?

Es sollten abstumpfende Streumittel wie Granulate, Sand oder auch Split verwendet werden. Das Streugut darf keine für Haustiere schädlichen Bestandteile enthalten.

Wann und wo darf mit Salz gestreut werden?

Auftausalz darf nur in Ausnahmefällen, wie etwa bei Eisregen, benutzt werden. Das Salzverbot gilt nicht für Treppen, Brücken und an öffentlichen Haltestellen. In diesen Fällen sollte so wenig Salz wie möglich verwendet werden.

Welche Flächen müssen wie geräumt und gestreut werden?

Gehwege sollten in einer Breite von mindestens 1,50 Meter geräumt werden. Schnee sollte, wenn möglich, auf das Grundstück selbst und nicht auf die Straße geschoben werden. Die Wege zu Fußgängerüberwegen und Haltestellen müssen zugänglich sein. Auch Radwege, die auf dem Gehweg laufen, müssen schnee- und eisfrei gehalten werden. Wurzeln von Bäumen und Pflanzen sollten möglichst von Schnee und von Taumitteln freigehalten werden, damit sie keinen Schaden nehmen.

Was passiert, wenn die Räum- und Streupflicht vernachlässigt wird?

Die Vernachlässigung der Räum- und Streupflicht ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit Geldbuße bestraft werden kann. Werden Personen verletzt, können diese zivilrechtliche Ansprüche wie Schadensersatz geltend machen. Zudem kann es zu einem Strafverfahren kommen. 

Rubriklistenbild: © dpa picture-alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.