Fahrzeuge sollen auf Kasseler Messeplatz parken

Es wird eng: Zum Kasseler Weihnachtsmarkt werden 1000 Busse erwartet

Kassel. Zum Kasseler Weihnachtsmarkt ab dem 24. November werden für geschätzte zwei Millionen Besucher die Busparkplätze in Innenstadtnähe knapp. Mehr als 900 Busse hatten schon im Vorjahr den Märchen-Weihnachtsmarkt angesteuert. Und jedes Jahr werden es mehr.

An manchen Tagen kommen laut Kassel Marketing 45 Reisegruppen aus dem In- und Ausland per Bus – das sind gut fünf Mal so viele Busse, wie auf den Busparkplatz am Steinweg beim Schauspielhaus passen.

Die Stadt will daher erstmals den Messeplatz am großen Kreisel als zusätzliche Parkmöglichkeit öffnen. In den vier Vorweihnachtswochen bis zum 23. Dezember werden die Schranken dort zwischen 10 und 18 Uhr nicht verschlossen sein. Von Innenstadtbesuchern mit Auto darf die weitläufige Fläche aber nicht zum kostenlosen Parken genutzt werden, betonte Rathaussprecherin Petra Bohnenkamp. Das Ordnungsamt werde Schilder „Nur für Busse“ aufstellen, stichprobenartig kontrollieren und Strafzettel schreiben, falls sich Autofahrer nicht daran halten.

Mehr zum Weihnachtsmarkt lesen Sie im Regiowiki.

Geschäftsführerin Angelika Hüppe von Kassel Marketing sprach von einer Erprobungsphase, die als Service für Busreiseanbieter gedacht sei. „Bisher konnten wir die Fahrer nur wegschicken, wenn der Platz am Theater ausgelastet war, aber wir konnten keine Alternativen anbieten.“

Diesmal soll es so laufen: Alle Busse können ihre Passagiere nach wie vor beim Staatstheater aussteigen lassen. Die Fahrer bekommen dann eine Wegbeschreibung zum Messeplatz und für den Fußweg von dort in die Innenstadt. Auch einen Essensgutschein für den Weihnachtsmarkt gibt Kassel Marketing den Bus-Lenkern aus.

Der Ortsbeirat Unterneustadt steht der Sache positiv gegenüber – sofern das Ordnungsamt den temporären Busparkplatz konsequent kontrolliere. Der Versuch dürfe „nicht der Einstieg in individuelles Parken auf dem Messeplatz sein“, forderte Ortsvorsteher Joachim Schleißing.

Von Axel Schwarz

Lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe außerdem: "Messeplatz: Ortsbeirat fordert, dass das Rathaus unzulässiges Pkw-Parken unterbindet"

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.