Belebung am Arbeitsmarkt in Kassel setzt sich fort

Kassel. Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt setzt sich fort. Im April sank die Erwerbslosenquote im Agenturbezirk Kassel, zu dem neben Stadt und Landkreis auch der Werra-Meißner-Kreis zählt, um 0,1 Punkte auf sieben Prozent.

Damit verringerte sich die Zahl der Betroffenen um 252 auf 19.477.

Allerdings verlief die Entwicklung zwischen Stadt und Land unterschiedlich. Während die Arbeitlosenzahlen im Werra-Meißner-Kreis stark und im Kreis Kassel spürbar rückläufig waren, stiegen sie in der Stadt sogar um 197 auf 9857 an. Nach Angaben der Arbeitsagentur liegt das daran, dass die traditionell hohe Frühjahrsnachfrage in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Garten- und Landschaftsbau in der Stadt weitgehend ausbleibt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.