Strecke für Mountain-Bikes geplant

Betreiber hängt noch eine Saison dran: Skilift auf dem Hohen Gras soll wieder laufen

+
Vorbereitungen für die Skisaison: Auf dem Hohen Gras liegt schon etwas Schnee. Edde Bröffel hat  bereits die Hügel auf dem Weg zu Skipiste eingeebnet.

Kassel. Die Hängepartie um den Skilift auf dem Hohen Gras ist beendet. „Ich mache diese Saison noch“, sagt der langjährige Betreiber Edde Bröffel. Eigentlich wollte sich der 79--Jährige zur Ruhe setzen.

Doch jetzt wird er zusammen mit Gerda Bröffel (78) dafür sorgen, dass die Skifahrer aus Kassel und Umgebung auf ihrem Hausberg wieder eine Anlaufstation haben. 

Hintergrund für dieses Engagement ist die Chance für eine längerfristige Vereinbarung, an der auch die Stadt Kassel interessiert ist. Die hatte bereits im vergangenen Jahr signalisiert, dass man dabei helfen will, den Erhalt des Lifts zu sichern. Das ist nach Angaben von Stadtsprecher Michael Schwab immer noch Stand der Dinge. Im Gespräch ist, dass der PSV Grün-Weiß Kassel die Anlage mit der Abteilung Downhill/Freeride übernimmt. Auf dem Hohen Gras soll dann eine offizielle Piste für Radfahrer entstehen, die über Stock und Stein den Berg hinunterfahren. Für den Rücktransport und mögliche weitere Touren können sie dann den Lift benutzen. Der soll so umgebaut werden, dass er sowohl Radsportler als auch Skifahrer nach oben befördern kann.

Verhandlungen laufen

Bei Gesprächen mit Vertretern der Stadt und von Hessen Forst habe man prinzipiell eine Einigung darüber erzielt, dass so eine Strecke möglich wäre. Hessen Forst hat ein Interesse daran, die Aktivitäten an einer Stelle zu bündeln und so den Wald zu schützen.

Betriebsbereit: Wenn es das Wetter zulässt, soll der Skilift wieder laufen.

Die Weichen für die zukünftige Nutzung sind also gestellt. Zuletzt ging es noch um einen auch aus Sicht der bisherigen Betreiber akzeptablen Preis für den Lift, die Schneekanone, den Pistenbully und die anderen Gerätschaften. Dazu gebe es weitere Gespräche, sagt Edde Bröffel.

Der zog gestern bereits mit der Pistenraupe seine Bahnen. Noch liegt längst nicht genug Schnee, um die Abfahrt zu präparieren. „Ich fahre jetzt erst einmal die Maulwurfshügel platt“, sagt Bröffel. Wenn es allerdings weiter schneit und die Temperaturen dauerhaft im Frostbereich sind, dann könnte die Saison noch vor Weihnachten beginnen.

Das wäre ungewöhnlich früh und ein schöner Abschluss für die Bröffels. Die haben früher auch das Gasthaus betrieben (heute Jutta Bräutigam und Wolfgang Titel) und kümmern sich seit mittlerweile 21 Jahren um den Lift.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.