Ralph Raabe: "Wir machen hier weiter"

Betreiber von A.R.M. und Weinkirche dementiert Gerüchte um drohende Schließung

+
Beliebter Partytreffpunkt: Die Clubs A.R.M., Lolita Bar und die Weinkirche an der Werner-Hilpert-Straße

Kassel. Um die Kasseler Clubs A.R.M., Lolita Bar und Weinkirche ranken sich Gerüchte um finanzielle Probleme.

Jüngster Auslöser ist eine Werbung der Clubs an der Werner-Hilpert-Straße, in der die wirtschaftliche Lage humorig aufgegriffen wird und die Besucher für das nächste Wochenende zu einer Art Benefiz-Festival eingeladen werden. Auf HNA-Nachfrage stellt Ralph Raabe, Betreiber von A.R.M. und Weinkirche, klar, dass eine Schließung keinesfalls bevorstehe. Die Werbung sei nicht ganz ernst zu nehmen.

Ralph Raabe

Sicherlich sei die finanzielle Situation angespannt, so Raabe, aber das sei sie schon seit der Eröffnung der Weinkirche im Jahr 2013. „Wir machen hier weiter“, sagt der Clubchef. Er macht aber keinen Hehl daraus, dass er dafür auch auf die Unterstützung der Gäste angewiesen ist. Dazu findet am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Januar, ein zweitägiges Festival statt, bei dem mehrere DJs auflegen.

Mit der Eröffnung des Festkellers „Weinkirche“ an der Werner-Hilpert-Straße hatte sich der Kasseler Clubbetreiber Raabe im Dezember 2013 einen lange gehegten Traum erfüllt. Am Ende sollte es durch zahlreiche Überraschungen am Bau ein teurer Traum werden: 1,5 Mio. Euro investierte er letztlich in den Umbau des 150 Jahre alten Weinkellers in ein Partygewölbe, das auch für Firmenfeste und Familienfeiern angemietet werden kann.

Diese Investition belastet nun den Clubbetrieb, der ansonsten nicht unter mangelndem Zuspruch leidet. Doch die Kredite der Banken müssen bedient werden.

Raabe gab sich gegenüber der HNA optimistisch, dass sich die finanzielle Situation stabilisieren lässt.

Das Festival „Das große ARM-Drücken“ findet am Freitag und Samstag, 13. und 14. Januar, ab 24 Uhr statt. Eintritt: 10 Euro für einen Tag, 15 Euro für beide Tage.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.