Verhandlungen mit Landesbehörde gescheitert

Bundesbank am Ständeplatz weiter leer - Eigentümer sucht Mieter

+
Noch immer unvermietet: die einstige Bundesbank-Filiale am Ständeplatz.

Kassel. Auch eineinhalb Jahre nach dem Verkauf des ehemaligen Bundesbank-Gebäudes am Ständeplatz steht ein großer Teil der Immoblie noch immer leer.

Der Eigentümer des stadtbildprägenden Bauwerks zwischen Stadtmuseum und Ständehaus, der Lippstädter Unternehmer Heinrich Giebeler, sucht nach eigenen Angaben nach Mietern für den der Straße zugewandten Teil des Gebäudes.

Der Eigentümer, der Lippstädter Unternehmen Heinrich Giebeler, hat sich nach eigenen Angaben mit einer Landesbehörde nicht einigen können. Archivfoto: Fischer/nh

Auf Anfrage der HNA sagte er: „Momentan ruht der See“. Ein dreiviertel Jahr habe er mit einer Landesbehörde über eine Vermietung verhandelt. Ohne Erfolg. Denn an den notwendigen Umbaukosten von 3,8 Millionen Euro habe sich die Behörde nicht beteiligen wollen. „Das war für mich wirtschaftlich nicht interessant“, sagte der Chef des Sicherheitsdienstleisters und Geldtransporteurs Westfälischer Wachdienst. Er habe anfänglich nicht gedacht, dass sich eine Vermietung derart hinziehen würde.

Pläne, mit der Tresor-Infrastruktur der einstigen Bundesbank-Filiale das Geldtransport-Geschäft nach Kassel und Nordhessen auszuweiten, hat Giebeler noch nicht umsetzen können. Die Gespräche mit den heimischen Banken liefen noch. Er rechne mit einer Entscheidung im Spätsommer oder Herbst. Die Wohnungen im oberen und hinteren Bereich sind laut Giebeler komplett vermietet.

Wie berichtet, hatte er das repräsentative Gebäude mit seiner Nutzfläche von 3530 Quadratmetern im Dezember 2013 von der Bundesbank erworben, die sich zuvor aus Kassel zurückgezogen hatte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bundesbank hatte 2,8 Millionen Euro gefordert, nach Einschätzung von Marktkennern aber bei weitem nicht erlöst.

Heinrich Giebeler ist ein erfolgreicher Geschäftsmann in seiner Heimatstadt. Sein Großvater hatte vor 90 Jahren den Westfälischen Wachdienst, die Keimzelle der heutigen Unternehmensgruppe, gegründet. Neben umfangreichen Sicherheitsdienstleistungen bietet sie Parkhaus-Bewirtschaftung an. Außerdem ist Giebeler im Immobilien-Geschäft tätig. Seine Gruppe beschäftigt mehr als 400 feste Mitarbeiter.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.