Start am Donnerstag

Casseler Freyheit erstmals mit bunter Straßenbeleuchtung - Die wichtigsten Infos zum Innenstadtfest

+
Hingucker: Die farbenprächtig gewandeten Artisten der Truppe „Stelzen-Art“ werden auch diesmal wieder dabei sein und für Fotomotive auf der Königsstraße sorgen. 

Mit Jahrmarkt-Atmosphäre in der Innenstadt und offenen Geschäften am Sonntag lockt die Casseler Freyheit. Sie dauert vier Tage und beginnt am Donnerstag, 31. Oktober.

Dabei erstrahlt Kassels Innenstadt in völlig neuem Licht: In den Abendstunden wird erstmals die neue Straßenbeleuchtung auf gesamter Länge der Einkaufsmeile mit bunten Licht-Akzenten zu sehen sein, die bei solchen besonderen Anlässen zugeschaltet werden können.

Am Donnerstag ab 20.30 Uhr gibt es dazu auf dem Opernplatz ein Beleuchtungsfest mit Fassaden-Lichtspielen. Rund um die dortigen Gastronomiestände soll laut Kassel Marketing zugleich der Abschluss der mehrjährigen Bauarbeiten auf der Königsstraße gefeiert werden.

Vor allem tagsüber wird bei der Casseler Herbst-Freyheit einiges geboten:

  • Jahrmarkt: Weil am Friedrichsplatz noch gebaut wird, konzentriert sich das Markttreiben diesmal weitgehend auf den Königsplatz. Die Fahrgeschäfte, Buden und Gastronomiestände haben bereits ab Donnerstag von 11 bis 20 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag sogar bis 23 Uhr. Zu den Attraktionen dort gehören ein Riesenrad, das Fahrgeschäft Hawaii Swing sowie weitere Karussells und Buden.
  • Offene Geschäfte: Am Sonntag laden dann die Geschäfte der Innenstadt zum Einkaufsbummel ein: Sie haben in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum Verkauf geöffnet.
  • Straßenkünstler: Zur Unterhaltung des Publikums sind am Sonntag wieder Straßenkünstler in fantasievollen Kostümen auf der Königsstraße unterwegs; darunter Stelzenläufer, Gaukler und Komödianten. Die Mittelalter-Band „Unvermeydbar“ aus dem Landkreis Kassel spielt mit Klang und Gesang auf, ein Maus-Roulette und ein Drehorgelmann sorgen für Unterhaltung.
  • Wilhelmsstraße: Auch auf der Wilhelmsstraße ist am Sonntag jede Menge los. Mit Rittershows, Mittelalter-Livemusik und Ritterspielen zum Mitmachen kommen dort vor allem Familien auf ihre Kosten. Ab 17.30 Uhr zeigen Feuer-Artisten an der Wilhelmsstraße faszinierende Flammenspiele.
  • Die Veranstalter: Organisiert wird die Casseler Herbst-Freyheit von der Kassel Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit den City-Kaufleuten, dem Verein Quartier Wilhelmsstraße sowie dem Citymanagement der Stadtverwaltung.

Service: Weitere Informationen und das komplette Programm auf casseler-freyheit.de.

Casseler Herbst-Freyheit: Der verkaufsoffene Sonntag in Bildern 

Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider
Kasseler Freyheit 2018Foto: Schachtschneider
 © Dieter Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.