Zusammen mit zwei FDP-Mitgliedern – Eva Kühne-Hörmann: „Wollen Stabilität“

CDU bietet Geselle in Kassel Koalition an

Eva Kühne-Hörmann

Kassel. Die Kasseler CDU möchte zusammen mit dem Kasseler FDP-Vorsitzenden Matthias Nölke und dem FDP-Stadtverordneten Thorsten Burmeister eine Koalition mit den Sozialdemokraten eingehen.

Dieses Angebot habe man dem frisch gewählten neuen Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) gemacht. Das erklärte heute Abend die Kasseler CDU-Chefin, die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, gegenüber der HNA.

Eva Kühne-Hörmann: „Wir brauchen in Kassel stabile Mehrheiten. Das wollen wir mit dem Angebot erreichen.“ Auch Christian Geselle hatte stets betont, sein Ziel als Oberbürgermeister sei es, in Kassel stabil und zuverlässig regieren zu können. Dabei war seine favorisierte Konstellation eine Ampel (Rot-Gelb-Grün). Notfalls käme auch eine große Koalition in Betracht. Von einer Koalition Schwarz-Rot-Gelb war bisher nie die Rede.

SPD, CDU und die zwei Stadtverordneten der FDP kämen auf 38 Stimmen in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung. Das wäre eine Mehrheit von drei Stimmen, die die Koalition Schwarz-Rot-Gelb erreichen könnte. Eine große Koalition allein von SPD und CDU hätte lediglich eine Mehrheit von einer Stimme.

Matthias Nölke

In der Stadtverordnetenversammlung gibt es keine eigene FDP-Fraktion mehr, nachdem die FDP-Mitglieder Dr. Cornelia Janusch und Andreas Ernst die Fraktion verlassen hatten. Die vier FDP-Mitglieder, aufgespalten in zwei gegnerische Lager, haben keinen Fraktionsstatus mehr.

Kassels FDP-Chef Matthias Nölke sagte am Abend zur HNA, seine Partei stehe hinter ihm: „Janusch und Ernst haben die Fraktion verlassen und nicht umgekehrt.“ Vermutungen, er setze alles auf eine Karriere als möglicher Bundestagsabgeordneter in Berlin und Kassel sei ihm egal, seien falsch, sagte Nölke.

Das Koalitionsangebot hinterließ Eva Kühne-Hörmann am Montagabend auf der Mailbox von Christian Geselle. Auch wir erreichten den neuen Kasseler Oberbürgermeister nicht für eine Stellungnahme.

Geselle wird neuer Oberbürgermeister in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.