Mit neuem Konzept: Club Soda wieder geöffnet

Wieder geöffnet: Das Soda an der Friedrich-Ebert-Straße war ein Jahr geschlossen. Jetzt gibt es einen Neustart mit anderem Konzept. Foto: Malmus

Mitte. Fast ein Jahr war das Soda an der Friedrich-Ebert-Straße geschlossen. Jetzt öffnet der Club an der Friedrich-Ebert-Straße wieder seine Türen für das Kasseler Partyvolk.

Grund für die Schließung sei damals ein Mangel an der Notbeleuchtungsanlage gewesen, bestätigt Betreiber Karl Börries.

In einem Gespräch mit dem Vermieter sei mitgeteilt worden, dass die Reparatur der Anlage nicht mehr veranlasst wird, da die gesamte Immobilie aufwendig umgebaut und an Stelle des Soda eine Tagesgastronomie geplant sei.

Dann hätte es viele Gespräche und Verhandlungen gegeben, um eine faire Lösung für beide Seiten zu finden. „Wir hatten uns eigentlich schon damit abgefunden, dass das Soda nach neun Jahren endgültig geschlossen wird“, so Börries.

Die Räumlichkeiten seien über 30 Jahre prägend auf der Feiermeile gewesen und als Club genutzt worden. Umso überraschender sei es gewesen, dass es dann doch zu einer Lösung gekommen sei.

Der Eigentümer habe die geplanten Investitionen für das Objekt vorerst verschoben und den Mietvertrag verlängert.

Die Notbeleuchtungsanlage ist mittlerweile repariert und am Samstag, 3. Oktober, öffnet das Soda erstmals wieder seine Türen als Teil des „Clubbing Rundgangs“, an dem mehrere Kasseler Kneipen und Clubs teilnehmen.

Allerdings wird das Soda mit einem neuen Konzept weitergeführt. „Es wird nicht mehr wie früher einen wöchentlichen, regelmäßigen Diskobetrieb geben. Wir planen eigene Events und wollen das Soda auch an externe Veranstalter vermieten“, erklärt Karl Börries.

http://www.facebook.com/sodacassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.