Deftige Pleiten für Skaterhockey-Team Wizards

Kassel. Ohne Punkte und mit drei derben Niederlagen sind die Skaterhockey-Spieler der TGW Kassel Wizards wieder in Kassel angekommen.

Bereits das Spiel der Kasseler Zweitvertretung in der Regionalliga gegen Essen II verlief mit 14 Gegentoren alles andere als knapp. Lediglich vier Treffer konnten die Wizards im Tor der Gastgeber platzieren.

Im Bundesligaspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister SHC Rockets Essen ahnten die Kasseler schon einen ähnlichen Spielausgang, nachdem es nur acht Minuten nach Spielbeginn bereits 4:0 für Essen stand. Bis zum Ende des ersten Drittels gelang es noch auf 2:5 zu verkürzen. In den zweiten 20 Minuten wurden die Wizards jedoch wahrlich überrollt. Elf Toren und einer starken gegnerischen Mannschaft konnten die Kasseler nichts mehr entgegensetzen. Am Ende stand es 5:18.

Am Sonntag in Uedesheim führte Kassel zunächst 4:0. Bis kurz nach Beginn des zweiten Drittels gelang den Gastgebern jedoch der Ausgleich. Zwei Chiefs-Tore drehten in der 34. Minute das Spiel. Zwar gelang den Wizards immer wieder der Anschlusstreffer, die Gastgeber konnten aber den Vorsprung herstellen und gewannen 11:10.

In den nächsten Wochen muss die erste Mannschaft noch dreimal auswärts antreten. Am 30. April geht es nach Iserlohn, am Himmelfahrtstag nach Köln und dann im Pokal nach Paderborn. Die 2. Mannschaft spielt am Samstag zuhause ab 16.15 Uhr gegen Duisburg. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.