Statt Teegut in der feinen Meile

Discounter Lidl eröffnet in der Königs-Galerie in Kassel

+
Sorgen dafür, dass der neue Laden in der Kö läuft: Lidl-Filialleiterin Olga Dell (rechts) und ihre Stellvertreterin Nicole Liebau. In der neuen Filiale gibt es zehn Vollzeitstellen, die sich insgesamt 20 Beschäftigte teilen. „Wir sind sehr gut aufgenommen worden im Haus“, freut sich die Filialleiterin, und mit dem Kundenzuspruch „sind wir sehr zufrieden“. Foto: 

Kassel. Lidl statt Tegut: Im Untergeschoss der Königs-Galerie hat am Donnerstag der Discounter seine neunte Filiale in Kassel eröffnet.

Die Filiale in der Kö ist der erste Lidl-Markt im Bereich der Innenstadt. Auf 1370 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet der Discounter ein Sortiment mit circa 1600 Produkten an.

Damit setzt nach der Kurfürsten Galerie, wo schon vor Jahren ein Aldi-Markt eingezogen war, eine weitere edle Einkaufsadresse auf Billig-Anbieter. Das Ziel: Die Discounter sollen mehr Menschen in die Einkaufspaläste locken.

Monika Jochinger

Die Königs-Galerie beschreibt sich selbst als „Luxusmeile und Shoppingparadies, Laufsteg und Rastplatz für Genießer.“ Die Galerie-Manager Monika und Gerhard Jochinger sind überzeugt, dass ein Discounter sehr gut in die Kasseler „Kö“ passt. Man habe mit mehreren Interessenten verhandelt und sich letztlich für Lidl entschieden, weil das Unternehmen „ein innovativer Discounter“ sei. Vom früheren Billigheimer könne keine Rede mehr sein, erklärt Gerhard Jochinger. Lidl habe für Handelsleistung und Warenqualität zahlreiche Auszeichnungen bekommen. „Seither sind wir selber Kunden“, sagt Jochinger.

Discounter wie Lidl geben inzwischen viel Geld aus, um ihre Läden schöner zu machen. Wo früher in düsteren, kleinen Lädern Waren in offene Kartons feilgeboten wurden, sorgen heute helle Beleuchtung, Warenregale, viele Markenprodukte und ein Angebot an frischem Obst, Gemüse und Backwaren für bessere Einkaufsatmosphäre.

Willkommensgruß: Jenny Eckert und Andrej Schewtschenko verteilten kleine Geschenke an die Kunden. Beide arbeiten in der Lidl-Filiale an der Ihringshäuser Straße und haben am Eröffnungstag in der Kö ihre Kollegen dort unterstützt.
Sule Jasaroski

Der Hintergrund: Kunden hatten genug von der spartanischen Ausstattung der Billigheimer und gingen wieder öfter in Supermärkten einkaufen. Die Discounter verloren Marktanteile und reagierten in den vergangenen Jahren mit der Aufhübschung ihrer Filialen. Im vergangenen Jahr lagen die Discounter beim Umsatzwachstum noch deutlich hinter Edeka, Rewe oder Tegut. Dieses Jahr haben sie laut der Gesellschaft für Konsumforschung wieder die Nase vorn. Kaufleute in der Kö finden es gut, dass der Leerstand beendet ist und Lidl eröffnet hat. „Wir sind froh darüber, das ganze Haus freut sich“, sagt Sule Jasaroski, der die Kö Bar direkt vor dem Lidl-Eingang betreibt. Tegut hatte den Standort in der Königs-Galerie Ende März geräumt. Seit Mai wurde das Geschäft für den neuen Mieter Lidl umgebaut.

Der neue Lidl-Markt ist Montag bis Samstag von 8 bis 21 Uhr geöffnet. Parken können Kunden in der Tiefgarage Friedrichsplatz mit 1000 Plätzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.