Gebäude von Heinsius+Sander

Drogeriemeile am Rathaus: dm-Filiale zieht in Räume direkt neben Rossmann

+
Wettbewerber Tür an Tür: Neben der Rossmann-Filiale gegenüber dem Rathaus zieht die Drogeriemarktkette dm ins frühere Modehaus Heinsius + Sander ein. Am 5. Dezember soll die Eröffnung sein, zugleich schließt dm seine bisherige, nahe gelegene Filiale. 

Kassel. In den Räumen des früheren Modehauses Heinsius + Sander wird mit Hochdruck umgebaut: Am 5. Dezember will dort die Drogeriemarktkette dm eine neue, größere Filiale eröffnen – Tür an Tür mit dem Mitbewerber Rossmann.

Der bisherige dm-Standort schräg gegenüber an der Oberen Königsstraße 16 werde zum selben Termin geschlossen, sagte Gebietsleiter Alexander Hüge gegenüber der HNA: „Ab Ende November machen wir dort Ausverkauf.“

Anfang des Jahres hatte dm zugegriffen, nachdem die Familie Evers die Schließung ihres Traditionsgeschäfts beschlossen hatte und neue Nutzer für die Modehausräume suchte. „Wir hatten uns schon drei, vier Jahre lang in diesem Bereich umgeschaut, um uns vergrößern zu können“, sagt dm-Mann Hüge. Geeignete Flächen in erster Lage rund ums Rathaus seien Mangelware, ein Standort weiter unterhalb auf der Königsstraße komme strategisch nicht infrage, da dm eine weitere Filiale im City-Point am Königsplatz betreibt.

Der neue Standort erlaubt laut Hüge ein Wachstum um 120 auf gut 500 Quadratmeter, obwohl nur der Parterrebereich als Verkaufsraum genutzt werde. Vor allem das Kosmetiksortiment und ein Bedienungsbereich für Fotoarbeiten würden künftig deutlich großzügiger präsentiert. Insgesamt stecke das Unternehmen rund 800.000 Euro in Umzug und Umbauarbeiten.

„Das gab’s bisher noch nicht“

Seit acht Jahren ist dm mit einer Filiale an der Oberen Königsstraße präsent – „mit stets positiver Umsatzentwicklung“, sagt Hüge. Dass dort künftig zwei Drogeriemarktketten direkt benachbart um Kundschaft werben, „das gab es bisher bei uns so noch nicht.“ Für die Mietentscheidung des dm-Konzerns habe dies aber allenfalls eine untergeordnete Rolle gespielt. Wie sich die nachbarschaftliche Konkurrenz auswirke, „werden wir sehen“, sagt der dm-Gebietsleiter: „Wir glauben an unser Konzept, aber letztendlich entscheidet natürlich der Kunde.“

Für die neuen Räumlichkeiten habe sich dm auf zehn Jahre als Mieter verpflichtet. Wer das frei werdende Ladenlokal schräg gegenüber nutzen wird, ist noch nicht klar. Dort läuft der Mietvertrag mit dm laut Alexander Hüge noch bis ins kommende Jahr.

Am neuen Standort gehen seit Anfang September hinter abgeklebten Scheiben die Umbauarbeiten in dem bisherigen Modehaus voran. Dabei habe es einige bauliche Überraschungen gegeben, die zu Verzögerungen führten, sagt Hüge und äußerte sich erleichtert, dass noch rechtzeitig zur Hochphase des Weihnachtsgeschäfts alles fertig werde.

Zurzeit würden die Deckenkonstruktion eingezogen und die Haustechnik auf Vordermann gebracht. Ab der letzten Novemberwoche werde dann die Ladeneinrichtung eingebaut. Alle 19 Beschäftigten der bisherigen Filiale würden mit an den neuen Standort wechseln, ergänzt durch drei bis vier weitere Kräfte.

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.