Der Trick 17 der jungen Generation

Do it yourself: Respekt für den, der es selbst macht

+
Mit einer PET-Flasche lassen sich Eigelb und Eiweiß ganz einfach trennen.

Jana, Sofia, Flora, Isa, Moritz, Lea aus der Klasse 9a des Friedrichsgymnasium Kassel haben am HNA-Projekt Medien@Schule teilgenommen. Dafür sind sie dem "do it yourself"-Trend auf den Grund gegangen.

Wer seinen Wasserkocher nicht chemisch reinigen möchte, der findet unter zahlreichen„Do it yourself"-Tipps (kurz: DIY, auf Deutsch „mach es selbst“)  passende Anregungen. 2,3 Millionen "Followern" gefallen diese Tricks allein auf Instagram. Doch was verbirgt sich hinter den drei Buchstaben? 

Im Netz kursiert ein Trend rund ums Thema. DIYs sind kleine Tipps und Tricks, die hauptsächlich auf sozialen Netzwerken wie Instagram, Youtube oder Facebook anhand von Videos oder Bildern vermittelt werden. Dabei handelt es sich um Themen wie Haushalt, Lifestyle und mehr, die den Alltag erleichtern sollen. Wir haben ein paar dieser Internettrends ausprobiert. 

Mit einer PET-Flasche Eigelb und Eiweiß trennen

Auf den ersten Trick sind wir durch die soziale Internetplattform Instagram aufmerksam geworden. Mancher wird die Situation kennen: Man möchte einen Kuchen backen und braucht nur ein Eigelb, hat aber Schwierigkeiten, es sauber vom Eiweiß zu trennen. Auf diversen Plattformen wird ein Trick angepriesen, für den man nur ein Ei und eine PET-Flasche benötigt. 

Durch das Zusammendrücken der Flasche wird ein Unterdruck erzeugt. Wenn man die zusammengedrückte Flasche über den Dotter des geöffneten Eis hält und die Flasche wieder loslässt, saugt sie das Eigelb ein. Nun kann man das Eigelb in eine andere Schüssel geben. Das Eigelb bleibt ganz. Diesem Trick geben wir 9 von 10 Punkten, weil die herkömmliche Weise auch gut funktioniert.

Kalk bekämpfen und Eisflecken besiegen

Wie reinigt man einen Wasserkocher ohne chemische Stoffe? Wir haben einen tollen Trick, um Kalkrückstände, die sich am Rand absetzen, zu entfernen. Dafür ist lediglich eine Zitrone nötig. Diese wird in Scheiben geschnitten in den Wasserkocher gegeben und mit heißem Wasser gekocht. Danach ist der Wasserkocher frei von Kalk. Wir geben diesem Trick 7 von 10 Punkten, da manchmal etwas Kalk zurückbleibt. 

Nicht mehr mit dem Eis kleckern

Der letzte Trick ist wohl der einfachste: Manchen Menschen fällt es schwer, ohne kleckern ein Eis zu essen. Zumindest für Eis am Stiel gibt es da eine Lösung. Um dem Kleckern entgegenzuwirken, nimmt man einfach ein Muffinförmchen zur Hand und steckt dieses von unten an den Stiel. Dafür muss man ein kleines Loch hineinbohren oder es einfach durchdrücken. 

Vorher und Nachher: Mit diesem simplen Trick tropft kein Eis mehr auf den Boden.

Diesem Trick geben wir 8 von 10 Punkten, weil man nicht immer und überall Muffinförmchen zur Hand hat.

Fazit: Tricks mit viel Potential

Größtenteils finden wir DIYs sinnvoll. Vor allem jungen Leuten und Studenten helfen diese Tricks, den Alltag zu vereinfachen. Immer mehr Leute, wie der Instagram-Account „buzzfeednifty“, verdienen mit der Veröffentlichung dieser Tricks ihr Geld. Nicht alle sind so sinnvoll, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die meisten DIYs funktionieren allerdings gut und helfen in den verschiedensten Lebenslagen.

Von Jana, Sofia, Flora, Isa, Moritz, Lea

Anmerkung: 268 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts Medien@Schule entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.