Erstmals muss für Vermittlung bezahlt werden 

documenta: Stadt Kassel bittet private Vermieter zur Kasse

+
Großer Andrang: Schlangen bei der documenta 13 vor dem Fridericianum

Kassel. Wer sein privates Zimmer oder eine Wohnung zur documenta über Kassel Marketing anbieten möchte, für den gelten die gleichen Konditionen wie für Hotels und Pensionen.

Bislang hatte Kassel Marketing für documenta-Zeiten kein Geld für private Angebote verlangt.

Kürzlich hatte Kassel Marketing dazu aufgerufen, Interessenten sollten private Gästeunterkünfte für die bevorstehende documenta melden – allerdings ohne auf die Kosten hinzuweisen. 

Lexikonwissen:

Die documenta im Regiowiki

Wer sich meldete, musste nun feststellen, dass Kassel Marketing erstmals auch bei Zimmervermietungen durch Privatleute mitkassiert. Es werden eine Pauschale und eine anteilige Provision fällig. Dies hat einige verärgert, die zu den vergangenen Weltkunstausstellungen gern Künstler und Besucher beherbergt haben.

Nun haben private Gastgeber drei unterschiedliche Möglichkeiten, sich über Kassel Marketing den Gästen zu präsentieren:

  • Bei einem Basis-Vertrag fließen neben einer Jahrespauschale von 100 Euro bei jeder Buchung zehn Prozent Provision an Kassel Marketing.
  • Wer nur auf einer Gastgeberliste landen möchte, ohne dass dessen Angebot über die Internetseite von Kassel Marketing buchbar ist, zahlt eine Pauschale von 160 Euro. 
  • Und wer neben der Internetseite von Kassel Marketing auch auf anderen Vermittlungsportalen wie Fewo-direkt oder Booking.com präsent sein will, zahlt neben einer 100 Euro-Pauschale eine 15-prozentige Provision, wenn er über die externen Portale gebucht wird.

„Wir wollen das Angebot professioneller präsentieren und haben dafür einen Dienstleister beauftragt“, sagt Hubert Henselmann, Leiter Tourismus bei Kassel Marketing Das koste eben Geld. Dass bei dem Aufruf, Zimmer und Wohnungen zu melden, der Eindruck erweckt worden sei, es handele sich weiterhin um ein kostenloses Angebot, sei ein Versäumnis ihrerseits.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.