Polizei sucht Zeugen

Drei Einbrüche in einer Nacht in Ihringshausen und Kassel

Fuldatal/Kassel. Gleich drei Einbrüche haben sich in der Nacht zu Dienstag in Ihringshausen und Kassel ereignet. Ob es sich bei allen Taten um dieselben Einbrecher handelt, ist noch unklar.

Laut Polizei waren Unbekannte in Ihringshausen bei einer Hilfsorganisation an der Ihringshäuser Straße eingebrochen. Die Täter hatten ein Kellerfenster aufgehebelt. Im Gebäude brachen sie Schränke auf und nahmen Geld aus einer Kaffeekasse mit. Weiteres Diebesgut ließen sie am Tatort zurück. Vermutlich waren sie gegen 4.20 Uhr von einem Zeugen, der den Einbruch entdeckte und die Polizei alarmierte, gestört worden und geflüchtet.

Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt an der Lessingstraße in Ihringshausen zwischen 20 Uhr und 4.50 Uhr, waren die Täter ebenfalls über ein Kellerfenster eingestiegen. Im Verkaufsraum brachen sie Zigarettenregale auf und stahlen Tabakwaren – nach ersten Schätzungen im Wert von 1000 Euro.

Einbruch in der Mombachstraße

Ein weiterer Einbruch ereignete sich zwischen Montag, 16.30 Uhr, und Dienstag, 7.30 Uhr, in ein Firmengebäude an der Mombachstraße in Kassel, kurz vor der Unterführung zur Wolfhager Straße. Dort hatten die Täter mit einem Stein die Scheibe einer Eingangstür eingeworfen und im Gebäude Türen aufgebrochen. Mit mehreren Laptops, einem Tablet und einem Monitor flüchteten sie.

Hinweise an die Polizei: Kasseler Polizei, Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.