Dieb muss mit Säge angerückt sein

Dreister geht es kaum: Unbekannter fällt Baum in Kassel, um Fahrrad zu klauen

+
Fahrraddiebstahl mit Säge: In Kassel hat ein Unbekannter einen Baum gefällt, um ein Fahrrad zu klauen.

Kassel. Dieser Fall ist kaum zu glauben: Ein Unbekannter hat am Wochenende mitten in der Kasseler Innenstadt einen Baum gefällt, um ein teures Mountainbike zu klauen.  

Julien Witte hatte am vergangenen Freitag sein Fahrrad mit einem Faltschloss an einem Baum am Friedrichsplatz angeschlossen. Als er sein Mountainbike dort abholen wollte, traute er seinen Augen nicht. Nicht nur sein Rad ist weg, sondern auch der Baum, an den er es angeschlossen hatte. 

Der 28-jährige Kasseler kann es noch immer nicht glauben: Als er am Dienstag sein Fahrrad abholen will, das er mitten in der Kasseler Innenstadt abgestellt hatte, ist es weg. 

Und nicht nur das: Um an das Fahrrad zu gelangen, hatte der Dieb wohl nicht lange gefackelt und gleich den ganzen Baum umgelegt. Bei dem Baum handelt es sich allerdings nicht um ein Bäumchen, sondern um eine 13 Jahre alte Linde mit einem Stammumfang von knapp 50 Zentimetern. Ohne Säge kommt man da nicht weit. Und: „Der Dieb muss sich ausgekannt haben“, sagt Witte. 

Am Stumpf sieht man, dass ein Profi am Werk war. Nicht nur einmal hat er die Säge angesetzt, sondern mehrfach, damit der Baum auch in die richtige Richtung fällt. Nicht ganz unwichtig beim Blick auf die wuchtige Baumkrone, die jetzt mehrere Meter weiter auf dem Rasenstück zum Naturkundemuseum hin liegt. 

Es ist also schwer vorstellbar, aber irgendwie wird es doch in etwa so passiert sein: Während des Altstadtfest-Wochenendes waren Tausende in der Kasseler Innenstadt unterwegs – vermutlich war der Dieb unter ihnen. Nachts muss er dann mit einer Säge zurückgekommen sein. „Normalerweise hätte ich mein Rad nie hier abgeschlossen“, sagt Witte. 

Dreister geht es kaum: Julien Witte steht fassungslos auf dem Friedrichsplatz und vor dem Baumstumpf. Um sein Fahrrad zu klauen muss der Täter mit einer Säge angerückt sein.

Das strahlend blaue Mountainbike der Marke Canyon (Modell Spectral) habe er, seit er es 2015 gekauft habe, gehütet wie einen Schatz. Mit dem Fahrrad habe er schon Touren in verschiedenen Ländern gemacht und sei auch mit Freunden regelmäßig in Bikeparks unterwegs gewesen. Aber er habe über das Wochenende wegfahren wollen und sei spät drangewesen. „Ich hab gedacht, beim Altstadtfest sind so viele Menschen unterwegs, da wird schon nichts passieren.“ Aber der Fehler wurde sofort bestraft. 

Am Dienstag hat Witte dann erst gedacht, die Stadt habe möglicherweise den Baum gefällt, aber dort sei nichts bekannt gewesen. Daraufhin habe er dann die Polizei informiert. Die Beamten hätten ebenfalls kaum glauben können, was vorgefallen war. „Ich habe bei Facebook ein Bild gepostet“, sagt Witte. Seine Freunde hätten gedacht, es handelt sich um einen Scherz. Laut Stadt Kassel ist der dreiste Vorfall bislang einmalig. Der Schaden am Baum belaufe sich auf 5000 Euro, heißt es vom Umwelt- und Gartenamt. 

Wurde gestohlen: Ein blaues Mountainbike der Marke Canyon im Wert von über 2000 Euro.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen besonders schwerem Fahrraddiebstahl und Sachbeschädigung. Hinweise unter 0561/9100

Das Video stammt von der Video-Plattform Glomex.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.