Kiosk auf Königsplatz

Versuchter Einbruch in Kiosk am Königsplatz: Diebe scheiterten an Tür

Kassel. Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag versucht, in den Kiosk auf dem Königsplatz einzubrechen.

Offensichtlich gelang es den Einbrechern jedoch nicht, die Tür trotz aller Bemühungen gewaltsam zu öffnen. Sie flüchteten daraufhin ohne Beute vom Tatort, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Da es sich bei der durch den Einbruchsversuch stark beschädigten Glastür des Rundbaus um eine Sonderanfertigung handelt, fällt der Sachschaden mit etwa 4000 Euro hingegen hoch aus.

Entdeckt hatte die beschädigte Tür des Kiosks ein Zeitungsausträger am frühen Morgen gegen 4 Uhr. Er verständigte die Polizei. Wann genau in der Nacht der Einbruchsversuch stattgefunden hatte, ist momentan noch unklar. Geschäftsschluss war nach Angaben des Inhabers gegen 20 Uhr, als noch alles Ordnung gewesen sein soll.

Zeugen, die den Ermittlern des Polizeireviers Mitte Hinweise geben können, melden sich bitte unter Tel. 05 61/ 9100.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.