Kunden und Bewohner der Innenstadt evakuiert

Bombenfund: Einkaufszentren „ohne Panik“ geräumt

Menschenansammlung: Der City-Point in der Innenstadt wurde geräumt.

Kassel. "Sicherheit geht vor“, sagte Martin Wimberger, Center-Manager des City-Point. Das Einkaufszentrum in direkter Nachbarschaft zur Baustelle mit dem Bombenfund wurde ab 15.15 Uhr „ruhig und geordnet“ geräumt.

Machten sich Sorgen: Jennifer Reichhard und Christian Kolbe aus Kaufungen.

Es habe keine Viertelstunde gedauert, da sei der City-Point von oben nach unten geräumt gewesen. Zwischen 1500 und 2000 Menschen hielten sich zum Zeitpunkt der Warnung im Haus auf, schätzte Wimberger. Sofort sei die Hausfeuerwehr zusammengerufen worden, ein Dutzend ausgebildete Mitarbeiter, die die Kunden aus dem Haus begleiteten. „Ich freue mich, dass alles so reibungslos und ohne Panik abgelaufen ist, so wie wir das regelmäßig üben.“ Auch die Zusammenarbeit mit der Polizei sei gut gewesen. Entsprechend entspannt war die Atmosphäre unter den Kunden und Mitarbeitern, die darauf warteten, dass das Einkaufszentrum wieder öffnete. „Das dauert bstimmt noch eine Weile, bis wir rein können“, sagte Sadiya Kelmendi (62),“

„Als wir von der Evakuierung online auf Kassel live gelesen haben, sind wir sofort hierhergefahren, schließlich arbeitet mein Schwager hier, wir haben uns Sorgen gemacht“, sagte Jennifer Reichhard aus Kaufungen: „Jetzt sind wir beruhigt, alles ist gut..“ Rund um den Bombenfund waren sicherheitshalber Wohnungen, Geschäfte und Einkaufszentren geräumt worden.

Lesen Sie auch:

-Fliegerbombe auf Gelände des ehemaligen Stadtbads Mitte gefunden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.