Polizei nahm jungen Mann am Donnerstag fest

Ermittlungen wegen Betrugs: 24-Jähriger fälschte Fahrkarten

+

Ein 24-Jähriger aus Kassel soll Blankovordrucke von Fahrkarten des Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) missbräuchlich verwendet haben. Er konnte am Donnerstag von der Polizei festgenommen werden.

Bei den Vordrucken handelt sich um sogenannte Hoteltickets, welche für Hotelgäste ausgestellt werden und temporär, maximal für die Dauer des Aufenthaltes, gültig sind. Der 24-Jährige soll die Vordrucke seinem Arbeitgeber, einem Kasseler Hotel, gestohlen haben und sie dann mit einer Gültigkeitsdauer von bis zu einem Monat versehen und anschließend über eine Internetplattform verkauft haben.

Die Polizei erwischte den Verdächtigen, als er versuchte, eine solche Fahrkarte zu verkaufen. In seiner Wohnung wurden rund 100 Blankoexemplare dieser Karten gefunden. Mit diesen Schummeleien soll der 24-Jährige bereits bis zu 5000 Euro eingenommen haben.

Gegen den jungen Mann läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Betrugs. Personen, denen ein solches Ticket verkauft wurde oder verkauft werden soll, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter 0561/816160 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.