Mit Schusswunde im Garten gefunden

Experte nach Tod von Regierungspräsident: Lübcke war Feindbild und Ikone

+
Viele Spekulationen: Walter Lübcke wurde am Sonntag erschossen.

Bislang gibt es im Fall Lübcke keine Informationen über Tatmotiv und Täter. Es gibt zahlreiche Spekulationen. Experte Dr. Reiner Becker über Hasskommentare und Soziale Medien.

Wir haben mit Reiner Becker, dem Leiter des Demokratiezentrums Hessen, über die mediale Begleitung gesprochen.

Warum gibt es im Fall Walter Lübcke eine regelrechte Flut von Spekulationen?

Gerüchte gab es schon immer, aber die Sozialen Netzwerke, in denen jeder seine Meinung unmittelbar kundtun kann, laden natürlich dazu ein zu spekulieren. Im Zeitalter der Sozialen Medien gibt es eben nicht mehr diese Übereinkunft, dass man einen Ermittlungsstand abwartet, wenn ein solcher Vorgang bekannt wird. Die Folge ist, dass Gerüchte sehr schnell gestreut werden.

Wer ist für diese Verbreitung verantwortlich?

Die, die mit Blick auf das Mordmotiv eine bestimmte Theorie verfolgen, treiben diese Spekulationen voran – vor allem eben bei Facebook und Twitter. Dann wird es schnell zum Selbstläufer und verteilt sich immer weiter. Die Verbreitung erfolgt dann zum Beispiel durch Hashtags.

Kasseler Regierungspräsident Lübcke tot - Spurensuche in Istha

Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke tot aufgefunden
 © Hessennews.tv
 © Hessennews.tv
Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde tot aufgefunden
 © Monika Wüllner
Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde tot aufgefunden
 © Monika Wüllner
Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde tot aufgefunden
 © Monika Wüllner
Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde tot aufgefunden
 © Monika Wüllner
Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde tot aufgefunden
 © Monika Wüllner
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer
Spurensuche am Haus des verstorbenen Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Foto vom 7. Juni © Andreas Fischer

Warum hat gerade der Fall Lübcke so eine Reichweite bekommen?

Während der Flüchtlingskrise 2015 hat sich Lübcke stark positioniert. Er ist dadurch mittlerweile schon zur regionalen Ikone geworden. Die Positionierung war in einer solchen Situation wichtig, aber im Fall Lübcke eben gleichzeitig auch Provokation für andere. Das hat ihn auf dieser Ebene auch zu einem Feindbild gemacht. Diese Kombination von Feindbild und Ikone ist vermutlich ein Grund, warum der Fall so hohe Wellen schlägt.

Mehr zum Fall Lübcke: Medienberichte: Wurde Lübcke-Tatort durch Sanitäter verändert

Das erklärt dann auch die hetzenden Kommentare?

Das stimmt. Im Fall Lübcke gibt es dort auch eine Vielzahl an hämischen und anfeindenden Kommentaren, die sich größtenteils auf seine Äußerungen beziehen. Beides zusammen projiziert ein Bild, das an der Theorie eines politisch motivierten Mordes etwas dran sein könnte. Aber zum aktuellen Zeitpunkt wissen wir nichts über Tatmotiv und Täter.

Auf Twitter werden schon Parallelen zu den NSU-Morden gezogen?

Ich denke, das ist vorschnell und spekulativ. Wir wissen um die Protagonisten und die offenen Fragen zum NSU-Mord in Kassel oder organisierten Rechtsextremismus in Nord- und Osthessen. Auch über Reichsbürger wurde spekuliert. Das Einzige, was man jetzt dazu sagen kann, ist, dass es in Nordhessen entsprechende Gruppierungen und einzelne Akteure gibt.

Wie hat das die Arbeit der Medien verändert?

Ich denke, die klassischen Medien stecken in einem Dilemma. Wenn sie journalistisch sorgfältig arbeiten wollen, dann brauchen sie natürlich selbst eine Befundlage, aufgrund der gearbeitet und veröffentlicht werden kann. In einem Fall wie dem Tod von Walter Lübcke ist die Dynamik aber eine andere. Man konnte das in den sozialen Netzwerken auch verfolgen.

Inwiefern?

Wenn dort jemand nur die Frage stellt, ob es ein fremdenfeindlich, rassistisch motivierter Mord war – angereichert mit den Geschehnissen der Vergangenheit. Dann wird auf der Ebene der Filter verloren, der eigentlich durch eine saubere journalistische Arbeit erst mal gegeben ist. Da hängen dann die Medien hinterher, man nimmt das wahr und möchte sich dem Trend der Kommunikation nicht verschließen. Die Basis ist ja doch eine dünne, nämlich quasi gar keine.

Gibt es ähnliche Fälle?

Ein Fall in der Dimension ist mir nicht bekannt. Während der Flüchtlingskrise hatten wir im Kontext unserer Beratungsarbeit mehrfach Fälle, wo Bürgermeister in Hessen bedroht worden sind. Das war für 1,5 Jahre ein richtiger Arbeitsschwerpunkt. Immer ein stückweit unter der Überschrift, was können wir tun, damit die Stimmung im Ort nicht kippt.

Lesen Sie auch: Der Fall Lübcke: Was passierte zwischen 22.30 Uhr und 0.30 Uhr?

Das ist heute noch Thema?

Das wurde damals sehr sensibel wahrgenommen und ist zeitlich noch nicht so weit weg. Politische Funktionsträger standen damals im direkten Fokus. Es ist zwar nicht zu einem Mord gekommen, aber die Bedrohungslagen, die waren durchaus da.

Zur Person

Dr. Reiner Becker (47) ist Leiter des Demokratiezentrums Hessen an der Universität Marburg. Becker ist Politikwissenschaftler und lebt in der Nähe von Marburg.

Nach dem Tod von Regierungspräsident Walter Lübcke: Pressekonferenz des LKA

Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © And reas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer
Pressekonferenz:Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke starb durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Das teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft am Montag mit.Auf dem Podium saßen v.l. der Pressesprecher des LKA Christoph Schulte, Sabine Thurau, die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamts, sowie Horst Streiff, Leitender Oberstaatsanwalt, Auskunft geben und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Andreas Thöne.Foto: Andreas Fischer
nein © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.