Ermittlungen dauern an

Feuer in Restaurant der früheren Garnisonkirche: Brandursache unklar

Kassel. Noch immer steht nicht fest, was die Ursache für das Feuer im Kellergeschoss des Restaurants „Il Convento“ in der ehemaligen Garnisonskirche gewesen ist. In der Nacht zum Samstag war bei dem Brand ein Schaden in Höhe von mindestens 140.000 Euro entstanden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch haben Brandermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo am Montag die Brandstelle besichtigt und weiter untersucht.

Lesen Sie auch:

- Nach Brand im „Il Convento"-Keller: Ursache ist wohl technischer Defekt

- Brand in Restaurant-Keller: Nächtliches Feuer in der Garnisonkirche

Die Stelle, an der das Feuer ausgebrochen ist, liegt im Bereich eines Aggregats für den im Kellergeschoss eingebauten Kühlraum. „Hinweise auf eine Brandstiftung haben wir nicht gefunden. Die ganze Anlage ist aber sehr voluminös und sehr unübersichtlich“, sagte Kriminaloberkommissar Helmut Oxe, Brandursachenermittler beim K11. „Deshalb werden wir in den nächsten Tagen noch weitere Untersuchungen machen müssen“.

Lexikon-Wissen:

Weitere Informationen zur Garnisonskirche gibt es im Regiowiki.

Möglicherweise werde auch noch ein Brandursachenermittler des Hessischen Landeskriminalamtes oder ein externer Gutachter in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Annahme, es könne sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt gehandelt haben, bestehe weiter.

Das Restaurant war am Montag weiterhin geschlossen. Zwar ist von außen kein Schaden zu sehen, allerdings müssen die Räumlichkeiten weiter gelüftet werden. (use)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.