FFH-Night-Glow: Eintritt ist frei

Licht-Show und Feuerwerk: Heißluftballon wird vor Orangerie in Kassel getauft

+

Pop-Hits, Filmmusik-Klassiker und Balladen – dazu sechs 25 Meter hohe Heißluftballone und ein spektakuläres Feuerwerk: Am Montagabend, 30. April, lädt der Radiosender FFH nach Kassel vor die Orangerie zur Licht- und Musik-Show ein.

Aktualisiert um 10.38 Uhr - Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 20 Uhr. Anlass für den FFH-Night-Glow ist die Taufe des neuen FFH-Heißluftballons. Ein Hörer, der am Samstag, 28. April, im Radio-Programm gesucht wurde, tauft den Ballon mit einem Volumen von 4444 Kubikmetern vor dem Spektakel. 

Sobald es dunkel ist, startet der Night-Glow: Die Piloten, die alle aus Hessen kommen, illuminieren die Hüllen der Ballone zur Musik. Anschließend startet das Feuerwerk. Die Bildmontage zeigt, wie es dann aussehen könnte. 

Bereits 2003 gab es die Veranstaltung in Kassel, damals im Bergpark. Da die Parkmöglichkeiten rund um die Karlsaue begrenzt sind, wird geraten, öffentliche Verkehrsmitteln zu nutzen. 

Wie wird das Wetter am 30. April 2018?

Bisher sehen die Prognosen der Meteorologen okay aus. Heute Abend soll die Regenwahrscheinlichkeit zwischen 30 und 50 Prozent liegen. Außerdem wird der Höchstwert auf 16 Grad geschätzt. Es wird also frisch. Eine Jacke und festes Schuhwerk können an diesem Abend in der Aue daher nicht schaden. 

Die Veranstaltung findet vor der Orangerie in Kassel statt:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.