Unfallflucht

Aufgefahren und weggefahren

+
Aufgefahren und weggefahren

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Dienstag, bei einem Auffahrunfall zwei Autos zusammengeschoben hat und anschließend geflüchtet ist.

Der Autofahrer war laut Polizeisprecher Matthias Mänz gegen 17.40 Uhr auf der Ochshäuser Straße in Richtung Forstbachweg unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen war in Höhe der Hausnummer 71 auf den vorausfahrenden Renault Kangoo einer 66-Jährigen aus Kassel aufgefahren.

Stoßstange eines Lohfeldeners beschädigt

Der Wagen der Frau war dadurch wiederum auf den davor fahrenden VW Golf eines 20-Jährigen aus Lohfelden geschoben worden. Am Renault und am VW Golf wurden jeweils die Stoßstangen beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 2000 Euro beziffert.

Einfach weitergefahren 

Während die 66-Jährige und der 20-Jährige mit ihren Autos am rechten Fahrbahnrand anhielten, fuhr der auffahrende Wagen einfach weiter. Es soll sich um einen dunklen Pkw der Kompaktklasse gehandelt haben. Das Kennzeichen oder der genaue Fahrzeugtyp sind nicht bekannt. 

Hinweise: Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.