Kagida und Gegner demonstrieren in Kasseler Innenstadt

1 von 10
Vor dem Frankonia-Geschäft begann gegen 17.25 Uhr der “Arbeitskreis Casseler Autonomer Berufsdemonstrant_innen” mit dem Aufbau. Damit war diese Gruppe als erste vor Ort.
2 von 10
Rund um den Scheidemannplatz bereitete sich die Polizei schon zwischen 16 und 17 Uhr auf die allmontäglichen Demos vor.
3 von 10
Rund um den Scheidemannplatz bereitete sich die Polizei schon zwischen 16 und 17 Uhr auf die allmontäglichen Demos vor.
4 von 10
Rund um den Scheidemannplatz bereitete sich die Polizei schon zwischen 16 und 17 Uhr auf die allmontäglichen Demos vor.
5 von 10
Rund um den Scheidemannplatz bereitete sich die Polizei schon zwischen 16 und 17 Uhr auf die allmontäglichen Demos vor.
6 von 10
Die Zufahrt zum Scheidemannplatz über den Ständeplatz wurde gegen 17 Uhr gesperrt.
7 von 10
Die Zufahrt zum Scheidemannplatz über den Ständeplatz wurde gegen 17 Uhr gesperrt.
8 von 10
Die Kurfürstenstraße und die Kurt-Schumacher-Straße wurden gegen 17.15 Uhr für den Verkehr gesperrt, so dass der Scheidemannplatz  komplett dicht gemacht wurde.
9 von 10
Inmitten der Polozeiabsperrung hatte sich dieser Wagen der Linken verirrt. Offenbar suchte er die richtige Stelle für die Demo.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Dauerregen sorgt für Hochwasser: Bilder aus dem Kreis Kassel
Dauerregen sorgt für Hochwasser: Bilder aus dem Kreis Kassel
Kasseler Polizeihund Hecki will mal Spürhund werden
Kassel. Gerade mal 13 Wochen ist Hecki alt – und damit das zurzeit jüngste Mitglied der Kasseler Polizei. Auf Streife …
Kasseler Polizeihund Hecki will mal Spürhund werden