Unbekannter riss die Handtasche weg

Frau im Fahrstuhl beraubt: Überfall an Mönchebergstraße

Fasanenhof. Eine 71-jährige Frau aus Kassel wurden am späten Ostersonntagabend Opfer eines Raubüberfalls in einem Hochhaus an der Mönchebergstraße.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Rentnerin gegen 22.10 Uhr nach Hause zurückgekehrt und hatte im Eingangsbereich des Hochhauses den Fahrstuhl betreten. Die Frau sagte aus, dass der Täter mit ihr in den Fahrstuhl eingestiegen sei. Sie habe ihre Etage gedrückt, der Täter Stockwerk 4 oder 5.

Als der Fahrstuhl dann zum ersten Mal hielt, habe der unbekannte Mann heftig an ihrer großen, schwarzen Handtasche gezogen. Dabei seien die Henkel abgerissen. Der Täter floh mit der geraubten Tasche, in der sich etwa 65 Euro und persönliche Gegenstände und Papiere befanden, aus dem Fahrstuhl und von dort vermutlich über die Treppe nach unten und auf die Straße.

Die 71-Jährige kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Der Täter soll etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er trug er eine dunkle Hose und ein dunkelblaues Kapuzenshirt.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.