Neue Direktorin des Frankfurter Museums für Moderne Kunst 

Fridericianum-Direktorin Susanne Pfeffer verlässt Kassel

Kassel. Die Direktorin im Museum Fridericianum, Susanne Pfeffer, verlässt Kassel. Sie soll nach dem Willen der Stadt Frankfurt neue Direktorin des Museums für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt werden.

Renommé hatte Pfeffer (44) zuletzt bei der diesjährigen Biennale in Venedig als Kuratorin des Deutschen Pavillons erlangt. Zwei Jahre zuvor hatte sie dort bereits den Schweizer Pavillon kuratiert.

Susanne Pfeffer

Bevor Pfeffer 2013 ihr Amt als Direktorin der Kasseler Kunsthalle Fridericianum antrat, war sie Chef-Kuratorin der Kunst-Werke Berlin und künstlerische Leiterin des Künstlerhauses Bremen.

Die Berufung Pfeffers war von Frankfurts Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) vorangetrieben worden. Pfeffer sei zurzeit „eine der gefragtesten Persönlichkeiten in der Museumslandschaft“ und gehöre zu den besten Kennerinnen der Gegenwartskunst, so Hartwig. Sie habe mehr als 60 Ausstellungen kuratiert.

Pfeffer wird als MMK-Direktorin die Nachfolge von Susanne Gaensheimer antreten, die die Leitung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen übernommen hat. Im MMK war Susanne Pfeffer von 2002 an Assistentin des damaligen Direktors Udo Kittelmann. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.