Prozession durch die Innenstadt

Ein Fest für den Glauben: Tausende feiern Fronleichnam in Kassel

+
Feierten das Fronleichnamsfest in Kassel: Tausende nahmen erst am Gottesdienst auf dem Königsplatz teil und zogen dann in einer feierlichen Prozession zum Friedrichsplatz (Foto). Auf dem Altar wird der Leib Christi gesegnet.

Kassel. Drückende Hitze auf dem Königsplatz – und trotzdem waren am Donnerstag tausende Christen zum Fronleichnams-Gottesdienst gekommen.

Gemeinsam feierten dort alle elf katholischen Kirchengemeinden in Kassel sowie die spanische, italienische, polnische und kroatische Mission.

„Er steht irgendwo oder nirgendwo in Kassel“: Pfarrer Peter Bulowski (Pfarrei Sankt Elisabeth) ging in seiner Predigt auch auf den viel diskutierten Obelisken von documenta-Künstler Olu Oguibe ein, der unmittelbar hinter den Gläubigen in den wolkenlosen Himmel über dem Königsplatz ragte. Eine Mahnung und ein Denkmal für Menschenfreundlichkeit sei das Kunstwerk. Die Inschrift des Obelisken verkörpere die Dankbarkeit gegenüber Gastgebern.

Und eben das passe auch zum Fronleichnamsfest: Das Zusammenkommen zum Gottesdienst, die gemeinsame Eucharistiefeier mit den Gaben Brot und Wein, die Gegenwart Christi.

Die Inschrift des Obelisken „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt“ setze nicht unbedingt voraus, dass man bibelkundig sei. Auch jemand, der das Zitat nicht kennt, verstehe die positive Erfahrung, die der Fremde gemacht habe. In Kassel habe er das Gefühl, dass diese Solidarität mit Bedürftigen bereits in hohem Maß gelebt werde, so der Pfarrer. Das besondere Gemeinschaftsgefühl zeige sich eben auch bei der Fronleichnamsfeier.

Der Gottesdienst wurde in verschiedenen Sprachen gestaltet. Ein Zeichen, dass das Fronleichnamsfest Christen aus unterschiedlichen Ländern verbinden will. Mit der einfach Geste, sich zu einer gemeinsamen Mahlzeit zu versammeln, und dabei die Gemeinschaft zu stärken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.