Geschenke zur Begrüßung

Mehr als 1500 Studenten kamen zum Erstsemester-Empfang

Freuen sich auf ihr Studium: Jonas Gieser (von links), Lisa Oetzel, Burak Tastemel und Franziska Baritz haben gemeinsam in Homberg Abitur gemacht. Jetzt starten die Freunde - in verschiedenen Studiengängen - in ihr erstes Semester an der Uni Kassel. Foto: Hedler

Kassel. Das Wintersemester, das in diesen Tagen beginnt, macht seinem Namen alle Ehre. Nach Schneegestöber am Vormittag drängten sich gestern die Erstsemester bei Temperaturen knapp über dem Nullpunkt am frühen Abend ins Rathaus.

So frostig wurden die Neuankömmlinge an der Uni wohl noch nie begrüßt. Umso wärmer war es im Rathaus - allein weil sich über 1500 Menschen auf den Gängen und in den Sälen drängelten.

Dort war es fast wie Weihnachten: Die Studenten konnten sich an den Ständen mit kleinen Geschenken und Gutscheinen eindecken. Auch der ein oder andere Student im höheren Semester nutzte die Gelegenheit zur Bescherung und mischte sich unter die Massen. Kugelschreiber, Blöcke, ein Sattelschutz fürs Fahrrad, ein Kondom, Knabbersachen und ein Popcorn-Gutschein fürs Kino gehörten zur Ausbeute.

Weniger Andrang herrschte im Stadtverordnetensaal, wo es warme Worte zur Begrüßung gab. Mit 24 500 Studierenden habe die Uni erneut einen Rekord erreicht, sagte Präsident Prof. Dr. Reiner Finkeldey. Noch schöner sei es, jetzt die Gesichter hinter der beeindruckenden Zahl zu sehen. „Ich wünsche Ihnen, dass Ihr Studium in Kassel das wird, was es sein sollte: die beste Zeit in Ihrem Leben“, gab er den neuen Studenten auf den Weg mit.

Oberbürgermeister Bertram Hilgen legte ihnen Kassels Kultureinrichtungen, darunter die neue Grimmwelt, ans Herz und warb dafür, dass die Zugezogenen auch ihren Hauptwohnsitz nach Kassel verlegen. Für Kurzentschlossene standen die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamts gleich bereit - und hatten natürlich eine Willkommensmappe zu vergeben.

Bei unserer Umfrage haben wir die Erstsemester gebeten, zu zeigen, ob sie wegen der Uni, aus Heimatverbundenheit oder der Liebe wegen Kassel als Studienort gewählt haben.

Begrüßung der Erstsemester im Kasseler Rathaus

Hintergrund: 5300 Studenten sind neu in Kassel

Zum neuen Wintersemester fangen nach den vorläufigen Zahlen 5361 Studenten neu an der Uni Kassel an. Das sind rund 200 mehr als im vorigen Jahr (5146).

3719 der neuen Studenten sind echte Erstsemester, das heißt, sie haben noch nie studiert. Bei den anderen 1642 handelt es sich um Neueinschreibungen, sie sind von einer anderen Hochschule nach Kassel gewechselt.

Insgesamt sind damit 24 573 Studierende an der Uni Kassel eingeschrieben - ein Rekord. Im vergangenen Jahr zählte die Uni 23 696 Studierende. Der Anteil der Studentinnen liegt aktuell bei 48,2 Prozent (Vorjahr: 47,7). Der Anteil der ausländischen Studierenden liegt bei 11,4 Prozent (Vorjahr 11,3). Die Uni Kassel bietet 32 Bachelor- und 60 Masterstudiengänge an sowie Lehramtsstudiengänge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.