Kasseler Fußgängerzone

Grüne üben Kritik am Radfahrverbot: "Falsches Signal"

+
Radfahren ist in der Fußgängerzone in der Innenstadt seit dieser Woche nicht mehr erlaubt.

Kassel. Die grüne Rathausfraktion kritisiert die Entscheidung der Straßenverkehrsbehörde, den Radverkehr entlang der Königsstraße jetzt auch nachts zu sperren.

„Diese Entscheidung ist das falsche Signal für den leisen Verkehr in Kassel“, sagt Gernot Rönz, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen. Die Kritik trifft damit auch Rönz’ Parteikollegen Christof Nolda: Kassels grüner Verkehrsdezernent hatte das Verbot damit begründet, dass es zuletzt vermehrt zu Konflikten und Beschwerden gekommen war.

Lesen Sie auch:

Radler raus bis Umbau der Königsstraße fertig ist

Diese sollten zwar ernst genommen werden, sagt Rönz. „Angemessener wäre es aber, zunächst die Kontrollen am Tag zu verschärfen, als diejenigen zu bestrafen, die sich abends an die Vorschriften halten.“ Aus Sicht der grünen Rathausfraktion sei das Verbot so nicht zweckmäßig.  Sinnvoll sei indes der Vorschlag des ADFC, das Radfahren von 20 bis 10 Uhr zu gestatten. Dies könnte mögliche Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern minimieren und wäre auch ein guter Anlass für eine erneute Prüfung durch die Behörde.

Erstaunen hat beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC die Aussage Noldas hervorgerufen, man sei sich im Arbeitskreis Radverkehr bei der Stadt über die Zeiten für erlaubtes Radfahren auf der Königsstraße nicht einig gewesen. Hierzu sei festzustellen, dass sich der Arbeitskreis aller dort anwesenden Mitarbeiter des Straßenverkehrsamts auf die Zeit zwischen 20 Uhr und 10 Uhr verständigt habe, heißt es in einer Presseerklärung. Welche „höheren Mächte“ dann dieses Einvernehmen im Nachhinein übergangen hätten, sei eine interessante Frage.

Mit dem Radfahrverbot nehme die Stadt aufgrund von Beschwerden von Fußgängern über Radfahrer in populistischer Manier alle Radfahrer in Mithaftung. Die Stadt sei ganz offensichtlich nicht in der Lage, verkehrswidriges Verhalten zu unterbinden. (abe/hei)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.