Tischtennis

Harleshäuser im Höhenflug: Neuling ist Spitzenreiter

+
Erfolgreich und mit attraktiver Spielweise: Florian Bierwirth trug auch beim Heimsieg über Fehlheim zum Har leshäuser Höhenflug bei. Foto: Andreas Fischer

9:2 gegen Fehlheim - die Tischtennis-Mannschaft der SVH Kassel überrascht auch weiterhin in der Regionalliga. Nun ist der Aufsteiger sogar Spitzenreiter.

Verwundert reiben sich Zuschauer und Anhänger, aber auch die Verantwortlichen im Umfeld momentan die Augen: Die Tischtennis-Mannschaft der SVH Kassel überrascht in der Regionalliga als Aufsteiger mal für mal. So auch jetzt im Heimspiel gegen den VfR Fehlheim, als die Harleshäuser ihren Gästen beim 9:2-Erfolg keine Chance ließen und nun sogar an der Tabellenspitze stehen.

Ein wesentlicher Unterschied trat zwischen den Teams zutage. Während die SVH wieder auf ihr nicht zuletzt durch Training mit dem früheren Verbandstrainer Tobias Kirch erworbenes Gemeinschaftsgefühl bauen konnte, fehlte dies bei den Südhessen gänzlich. Ihr Sextett bestand in Kassel unter anderem aus zwei russischen und einem indischen Gastspieler. Beide hatten kaum Kontakt zu ihren Teamkollegen, bei denen der frühere Zweitligaspieler Benjamin Bator fehlte.

Auch spielerisch ist die junge Kasseler Mannschaft, bei der Michal Bankosz mit 24 Jahren der Senior ist, auf einem guten Weg. Neuzugang Adam Janicki zeigt enormen Siegeswillen und blieb an der Spitze ungeschlagen. Tom Schmidt wirkte nochmals erfolgreich mit, Noah Weber demonstrierte wie der attraktiv spielende Florian Bierwirth am unteren Paarkreuz eindeutige Überlegenheit.

Abzusehen war die Galavorstellung der Kasseler bereits nach den einleitenden Doppeln, die allesamt 3:1 gewonnen wurden.

Die SVH geht nun in eine dreiwöchige Pause, bevor in Obertshausen das nächste Hessenderby ansteht.

Punkte: Bankosz/Janicki, Schmidt/Bierwirth, N. Hilgenberg/Weber, Bankosz (2), Janicki (2), Weber und Bierwirth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.