Handball-Landesliga: Gastspiel bei der TSG Dittershausen

SVH Kassel heiß auf die Revanche

+
So war es im November: Nikolas Fischer (links) versucht Dittershausens Christian Siebert zu stoppen.

Kassel. Am Sonntag um 18 Uhr empfängt die TSG Dittershausen in der Handball-Landesliga der Männer die SVH Kassel. Beide Mannschaften stehen im Niemandsland der Tabelle, weswegen auch die Brisanz fehlt. Vielmehr steht die Kaderplanung für die nächste Saison im Vordergrund.

„Von Beginn der Saison an war unser Ziel, die Klasse zu halten. Das haben wir souverän geschafft. Jetzt wollen wir unseren Zuschauern einen schönen Handball bieten und Spaß haben“, so TSG-Trainer Hinnerk Hrdina vor dem Spiel am Sonntag (18 Uhr) in heimischer Halle.

Mit der Vorbereitung war Hrdina trotz der vierwöchigen Spielpause zufrieden. „Wir haben in den ersten zwei Wochen locker trainiert, um ein bisschen runterzukommen. Danach haben wir die Intensität erhöht.“ Seine Mannschaft konnte sich gut regenerieren, und dem trainer steht der komplette Kader zur Verfügung.

Das Gleiche gilt für die SVH Kassel. Die Mannschaft von Trainer Andrej Doktorovych hat allerdings fest im Plan, sich für das Hinspiel zu revanchieren: „Da hat Ditterhausen bei uns gewonnen. Jetzt wollen wir die Punkte bei denen holen“, gibt sich der Trainer kämpferisch. (ptw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.