75 Jahre Kasseler Bombennacht: Zum Stadtgeläut geht es aufs Kaufhof-Dach

+
Ausgebombt: Der Kaufhof am Opernplatz nach der Bombennacht. Das Bild wurde Ende 1943 aufgenommen.

Zum 75. Jahrestag der Kasseler Bombennacht erklingen am Abend des 22. Oktober stadtweit Trauerglocken von 44 Kirchen. Wer möchte, kann das auf dem Parkdeck des Kaufhofs erleben. 

Vor 75 Jahren versank die Kasseler Innenstadt bei einem verheerenden Bombenangriff im Feuersturm. 10.000 Menschen verloren dabei ihr Leben. Zur Erinnerung an das Schreckensereignis wird an jedem 22. Oktober um 20.44 Uhr, als der Luftangriff begann, die große Osanna-Glocke der Martinskirche geläutet.

Am kommenden Montag wird daraus anlässlich des 75-jährigen Bombennacht-Gedenkens ein vielstimmiges Trauergeläut: Die tiefen Glocken von 33 evangelischen und elf katholischen Kirchen in Kassel werden ab 20.44 Uhr für etwa zehn Minuten gemeinsam über der Stadt erklingen. Die HNA und die Galeria Kaufhof machen es möglich, dieses Ereignis an einem besonders eindrucksvollen Ort zu erleben: auf dem obersten Parkdeck der Galeria Kaufhof, mit Rundblick über weite Teile des Stadtgebiets.

Ab 20 Uhr, wenn das Warenhaus schließt, wird der Kaufhof rechts neben dem Haupteingang am Opernplatz den Zugang zum Treppenhaus öffnen, um Besucher aufs Dach zu lassen. 14 Security-Mitarbeiter werden laut Kaufhof-Chef Stephan Engel dafür sorgen, dass das geordnet und sicher abläuft. „Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen nur bis zu maximal 500 Personen den Zutritt ermöglichen können“, sagt Engel. Die Entscheidung, ob es noch Platz gibt, liege beim Sicherheitspersonal vor Ort.

Diese Mitarbeiter seien auch ansprechbar, wenn gehbehinderte oder sonstwie mobilitätseingeschränkte Personen an dem Ereignis teilnehmen möchten. Solche Besucher werden dann laut Engel zu einem Fahrstuhl geleitet, um nach oben zu kommen. Auch für einen Sanitätsdienst sei gesorgt.

Auf dem Parkdeck installieren Kaufhof-Mitarbeiter für Montagabend eine stimmungsvolle farbige Beleuchtung sowie einige Heizstrahler. Sonst werde weiter nichts geboten, außer eben der Besonderheit des Ortes hoch über den Dächern der Stadt, sagte Engel: „Es ist ja ein ernster Anlass.“

Der Kaufhof-Geschäftsleiter war 2016 von Aachen nach Kassel gekommen und ist erst vor Kurzem in Kassels tragisches Geschichtskapitel der Kriegszerstörung eingetaucht. Bei der jüngsten Museumsnacht habe er das Stadtmuseum besucht, erzählt Engel. Besonders ergriffen gewesen sei er von dem großen Modell, das die in Trümmern liegende und fast völlig ausradierte Stadtlandschaft nach der Kriegsbombardierung zeigt. „Da habe ich erst so richtig verstanden, warum die Stadt heute so aussieht, wie ich sie kenne“, sagt der Kaufhof-Chef.

Die Idee, das Parkdeck des Kaufhauses zum Erleben des Trauergeläuts zu öffnen, sei indessen von HNA-Leser Wolfgang Speck gekommen, berichtet Engel: Der habe ihn angeschrieben und sei mit der Idee vorstellig geworden. Daraufhin habe man das im Kaufhof-Team besprochen und beschlossen, „das machen wir jetzt“, sagt Engel: „Für uns ist das auch ein Bekenntnis zu Kassel und seiner Geschichte.“

Hoch über dem Kasseler Zentrum: Auf dem obersten Parkdeck der Galeria Kaufhof hat man die Martinskirche und weite Teile der Stadt im Blick. Foto:  Dieter Sc hachtschneider

Nach Angaben Engels wird es unabhängig vom Wetter auf jeden Fall möglich sein, am Abend des 22. Oktober die Glocken vom Kaufhof-Dach aus zu hören: „Falls es regnen sollte, werden wir eine Besucherfläche auf der zweithöchsten, überdachten Parkebene 5 vorbereiten.“

Das Parkhaus des Kaufhofs wird am kommenden Montagabend für Autofahrer ausnahmsweise bis 21.30 Uhr geöffnet sein, kündigt Engel an. Wer seinen Wagen dort länger als 20 Uhr abstellt, weil er das Geläut noch mitverfolgen will, sollte tagesaktuell auf freie und gesperrte Parkbereiche achten.

Alles zur Bombennacht finden Sie in unseren Themen-Spezial. Auch in der Veranstaltung auf Facebook posten wir regelmäßig Informationen und Erinnerungsstücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.