130 Zuhörer bei achter Netzwerkveranstaltung

Jörg Lamprecht bei den "Nordhessen-Champions": Ein Gründerstar packt aus

+
Netzwerkveranstaltung „Nordhessen-Champions“ im Kasseler Schlosshotel: Auf unserem Bild (von links) Claudia Werner (RSE Planungsgesellschaft), HNA-Politikchef Dr. Tibor Pézsa, Stephanie Steinbeck (RSE), HNA-Anzeigenchefin Miriam Donnert, Gründerstar Jörg Lamprecht und Maren Behrendt (Starke & Reichert).

Kassel. Im Blickpunkt der Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions" stand einer der unternehmerisch erfolgreichsten Kasseläner: Gründerstar Jörg Lamprecht.

Lamprecht plauderte bei der jüngsten Netzwerkveranstaltung „Nordhessen-Champions“ vor 130 Zuhörern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft darüber, wie man es anstellt, erfolgreich insgesamt vier Firmen zu gründen und nun mit dem Drohnenabwehr-Spezialist Dedrone den Markt für die Überwachung der Mini-Fluggeräte aufzurollen.

Der Gründerstar war auf Einladung von HNA und Regionalmanagement Nordhessen ins Kasseler Schlosshotel gekommen. In der Relaunch Skyline mit Panoramablick auf die nächtliche Stadt entlockte HNA-Politikchef Dr. Tibor Pézsa dem 47-Jährigen, der Ende 2019 mit seiner Familie und Kindern wieder aus dem kalifornischen Silicon Valley nach Kassel zurückkehren will, im Gespräch viele Informationen, die bei den versammelten Unternehmern auf offene Ohren trafen.

Wie alles anfing

In Fuldatal-Simmershausen startete Lamprecht in den 1980-er Jahren mit einem Commodore 64-Computer. „Only Solutions“ hieß sein erstes Unternehmen. Lamprecht hat es gegründet, „um reich zu werden“. Die zweite Firma Cobion entstand, „um zu beweisen, dass man mit der ersten nicht nur Glück gehabt hat.“

Was den Erfolg sichert

„Ich mache das nie allein“, verweist Lamprecht auf seine Gründungspartner. Und: „Man muss sich davon freimachen, dass der Verkauf eines Unternehmens etwas Anrüchiges ist.“ Zudem sei der Vertrieb wichtig. In Deutschland hätten Firmen zehn Entwickler und einen Vertriebler, in den USA seien ein Entwickler, aber dafür zehn Vertriebsleute am Start.

Wie man an Geld kommt

Lamprecht hat in den USA annähernd 30 Millionen Dollar Risikokapital für Dedrone eingesammelt. Banken geben für solche Gründungen kein Geld. In Nordamerika sei es leicht, risikobereite Geldgeber zu finden. Wer eine Million gibt, will die Chance haben, weitere zehn Millionen zu investieren, wenn der Laden läuft, berichtet Lamprecht. In Deutschland sei das eher so, dass der Investor frage, wie er seine Million rasch zurück kriegt. Mit handschriftlichen Briefen drang er zu seinen Geldgebern durch, „nicht mit E-Mails oder Video-Scheiß.“

Das Drohnen-Geschäft

Lamprecht hat mit seiner dritten Firma Aibotix zunächst professionelle Drohnen entwickelt. Mit dem Unternehmen Dedrone kümmert er sich jetzt um die Drohnen-Abwehr. Die kleinen, hubschrauberähnlichen Fluggeräte werden für Privatleute zum Ärgernis und für die Industrie zur Gefahr. Gefängnisse, Regierungsstellen, Kraftwerke, Sportstadien und Militäreinrichtungen sichern sich mit Dedrone-Technik vor Ausspähversuchen oder Angriffen. In den USA hat das Unternehmen bereits 60 Gefängnisse mit der Technik ausgerüstet. Der Grund: Mit Drohnen werden Drogen, Handys und anderes direkt an die vergitterten Fenster geliefert.

Wie geht es weiter

Vielleicht mit kleinen Biorobotern, die in lebensfeindlicher Umgebung wie Atommülllagern eingesetzt werden können. Wie kommt er auf seine Ideen? „Viel Rotwein“, schmunzelt Lamprecht.

Gründerstar Jörg Lamprecht verrät bei "Nordhessen-Champions" sein Erfolgsgeheimnis

HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fi scher
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer
HNA-Nachrichtenchef bei Netzwerkveranstaltung "Nordhessen-Champions"
 © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.