Meile leuchtet bald komplett

Arbeiten an der Oberen Königsstraße in Kassel nähern sich dem Ende

+
Baustelle Friedrichsplatz: Blick vom Dach (Parkdeck) der Galeria Karstadt Kaufhof. Rechts unten das Alex, rechts hinten das Fridericianum.

Die Arbeiten auf der Oberen Königsstraße/Friedrichsplatz nähern sich in Riesenschritten dem Abschluss. Auch die neue Beleuchtung wird bald fertig sein.

Zurzeit werden sie intensiv getestet: Mal leuchten sie auf der einen, mal auf der anderen Straßenseite, mal farbig, mal weiß. Am Donnerstag, 31. Oktober, sollen die neuen Leuchten über der Oberen Königsstraße offiziell an den Start gehen. Zur Casseler Freyheit, dem verkaufsoffenen Sonntag am 3. November, werden sie erstmals ganz groß rauskommen.

Neu sind den Kasselern die in elf Metern Höhe angebrachten tellerförmigen Beleuchtungskörper nicht: Sie sind seit einem Jahr bereits im Abschnitt Untere Königsstraße bis Stern zu sehen. Jetzt ist die Meile komplett.

Die Fertigstellung der Arbeiten auf der Oberen Königsstraße/Friedrichsplatz nähern sich in Riesenschritten dem Abschluss. Die Stadt investiert insgesamt zehn Millionen Euro, damit Kassels Einkaufsmeile von der Rathauskreuzung bis zum Stern attraktiver wird. Außerdem wurde in neue Gleise, Kanäle und Versorgungsleitungen investiert.

Leuchten bald auch über der Oberen Königsstraße: Unsere Aufnahme von einer neuen Straßenlampe stammt von der Unteren Königsstraße. Archivfoto: Andreas Fischer

Arbeiten in der Königsstraße liegen im Plan

„Die Arbeiten schreiten planmäßig voran“, sagt Stadtsprecher Claas Michaelis. „Auf der Fläche des Baumhains werden aktuell die neuen Gehwegplatten verlegt. Vor und neben dem Bistro Alex laufen die Arbeiten für den Einbau weiterer Wurzelschutzsysteme für die Bäume.“ Alle Arbeiten sollen bis zum 15. November abgeschlossen sein.

Den gesamten Sommer über glich die riesige Baustelle einem Wimmelbild, auf dem Bauarbeiter unterschiedlicher Gewerke mit zum Teil großen Maschinen emsig zugange waren. Es gab öffentliche Baustellenführungen, bei denen allen, die sich dafür interessieren, erklärt wurde, was wo gebaut, gepflastert, errichtet und eingerichtet wurde.

Restaurant zieht in neues Gebäude am Friedrichsplatz

Auffallend ist das neue Gebäude an der Stelle, wo zuvor der Eingang zum Parkhaus war. Hier wird bald Gastronomie mit Platz für 60 Sitzplätze einziehen. Bewirtschaftet wird der Pavillon vom Restaurant Avanti aus der Königsgalerie.

Im April 2020 stehen dann letzte Arbeiten am Friedrichsplatz an

Dann wird der geplante Baumhain – insgesamt 32 neue Bäume – mit viel Platz für den Wurzelbereich und einer automatischen Bewässerung gepflanzt. Die Bäume rücken etwas näher an die Königsstraße als zuvor. Auch Bänke werden aufgestellt. Auf dem Friedrichsplatz wird es Boden- und Stehleuchten geben.

Ende November kann schon der Weihnachtsmarkt am Rande der neu gestalteten Königsstraße aufgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.