Polizei sucht mit Täterbeschreibung

Vier bewaffnete Räuber schlagen und berauben 17-Jährigen

+
Ein 17-Jähriger aus Ahnatal wurde in der Nacht zum Dienstag Opfer eines Überfalls in der Innenstadt. Die vier Räuber waren bewaffnet. 

Ein 17-Jähriger aus Ahnatal wurde in der Nacht zum Dienstag Opfer eines Überfalls in der Innenstadt. Die vier Räuber waren bewaffnet. 

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 17-Jährige um 0.15 Uhr in der Kettengasse, nahe des Altmarkts, zu Fuß unterwegs. Plötzlich hätten sich ihm vier Männer in den Weg gestellt, wovon zwei ihm mit einem Messer und einem Pfefferspray gedroht haben sollen und er schließlich verängstigt sein Handy und Geld an die Täter herausgegeben habe. 

Bevor das Quartett die Flucht ergriff, sollen zwei der Täter den 17-Jährigen noch geschlagen und gegen das Knie getreten haben. Das leicht verletzte Opfer meldete den Überfall etwa eine Stunde später bei der Polizei.

Von den Tätern fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Täterbeschreibung

Der 17-Jährige kann zwei der Täter beschreiben: Der Täter mit dem Messer ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, normale Statur, grau-schwarzer Bart, er trug eine schwarze Wollmütze, einen grünen Pullover und darüber eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und schwarze Nike-Schuhe. 

Der Täter mit dem Pfefferspray ist ungefähr 22 Jahre alt, etwa 1,78 Meter groß, etwas korpulente Statur, kurze schwarze Haare, rasierte Augenbrauen, er trug eine Jeans und schwarze Nike-Schuhe.

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.