Bis Ende September

Brandgefahr: Stadt Kassel verbietet weiter Grillen an öffentlichen Plätzen

+
Verboten: Auf dem Buga-Geländer darf bis Ende September nicht gegrillt werden.

Kassel. Auch wenn es in den vergangenen Tagen vereinzelt geregnet hat, bleibt das Entfachen von offenem Feuer in allen städtischen Park- und Grünanlagen sowie auf den städtischen Grillplätzen verboten.

Grund: Die Grünflächen in den Park- und Grünanlagen seien nach wie vor großflächig vertrocknet. Deshalb bestehe weiterhin die konkrete Gefahr, durch offenen Feuers einen Flächenbrand auszulösen. Das Verbot soll bis zum Sonntag, 30. September, gelten, teilt Claas Michaelis, Sprecher der Stadt mit. Das Entfachen von offenem Feuer, zum Beispiel zum Grillen oder in Shisha-Pfeifen, stelle eine Gefahr für andere dar und sei deshalb untersagt.

Das Grillverbot besteht seit Samstag, 28. Juli. Bei Kontrollen im gesamten Stadtgebiet hätten Ordnungspolizeibeamten seitdem insgesamt 142 Verstöße dagegen festgestellt. In 121 Fällen wurde im Bereich des Buga-Geländes das Verbot nicht beachtet.

Kostenpflichtige Verwarnungen oder Bußgelder mussten aber nicht verhängt werden. Nach den Hinweisen durch die Ordnungspolizeibeamten hätten sich die Griller in den allermeisten Fällen einsichtig gezeigt und die Feuer gelöscht. Verstöße gegen die Allgemeinverfügung können aber – je nach Einzelfall – Verwarnungen ab 35 Euro bis hin zu Bußgeldern in Höhe von 5000 Euro nach sich ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.