Polizei sucht Zeugen

Feuerteufel in Kasseler Innenstadt zugange - Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

+
Symbolbild 

In der Kasseler Innenstadt kam es zu mehreren Brandstiftungen, welche zu Sachschäden führten. Zweimal musste die Polizei Kassel im Innenstadtbereich ausrücken. 

Im Bereich der Königsgalerie in der Kölnischen Straße kam es gegen 00.20 Uhr zu einer Brandstiftung, welche einen Schaden von 1000 Euro nach sich zog. Bei dem Brand vor einem Cafe, wurden Sitzgarnituren, sowie ein Schirm beschädigt. Schlimmeres konnte durch Hilfe der Kassler Feuerwehr verhindert werden. Die Täter konnten unerkannt entkommen. 

Vermutlich die selben Täter

Nur kurze Zeit später kam es zu einer erneuten Brandstiftung am Friedrichsplatz, in der Oberen Königsstraße. Hier wurde von unbekannten Tätern eine Markise vor einem Geschäft entzündet. Durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen, konnte der Brand gelöscht werden und ein Übergreifen auf umliegende Gebäude verhindert werden, sodass die Hilfe der bereits alarmierten Feuerwehr nicht mehr benötigt wurde. 

Der entstandene Schaden beläuft sich, laut Polizei, auf rund 2000 Euro. Trotz einer sofortigen Fahndung, konnten die Täter nicht mehr gefasst werden. Die Polizei Kassel geht davon aus, das es sich bei beiden Delikten um die selben Täter handelt. 

Die Polizei Kassel bittet Zeugen sich unter Tel.: 0561/9100 zu melden. 

von Lucas Maier 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.